Mit Traumtoren zum fünften Sieg in Folge

Die Zwanziger gewinnen das Landesliga-Duell in Kohlscheid mit 5:0 (3:0) und setzen das Dürener Führungsduo weiter unter Druck.

Auf dem Rasenplatz in Kohlscheid waren die Zwanziger von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. So wurden die abstiegsbedrohten Gastgeber immer wieder früh unter Druck gesetzt. Allerdings mühten sich die Gäste über eine halbe Stunde lang vergeblich und verzeichneten mit einem Pfostentreffer von Marc Hebbeker die beste Gelegenheit (30.).

Doch dann schlugen die Zwanziger zu – und wie: Gleich drei Traumtore binnen kürzester Zeit ebneten den Weg zu einem letztlich ungefährdeten Auswärtssieg. Mit einem herrlich platzierten Volleyschuss von der Strafraumgrenze gelang Daniel da Silva die Führung (39.), die Hebbeker nach einem schnell ausgespielten Konter über den fleißigen Rafael Leßmann ausbauen konnte (43.).

Noch ehe der Schiedsrichter zur Pause pfeifen konnte, war abermals da Silva erfolgreich, der an zwei Gegenspielern vorbeiging und dann gefühlvoll mit dem Innenrist ins lange Ecke verwandelte (44.). Nach der Pause ging es ebenso sehenswert weiter: Felix Krellmann versenkte einen Freistoß aus gut 20 Metern direkt (48.) und Granit Rama überwand den BC-Torwart mit einem weiteren Treffer Marke “Traumtor”, einem feinen Lupfer (82.).

In der Zwischenzeit vereitelte der Kohlscheider Schlussmann noch einige gute Einschussgelegenheiten: Einen harten Schuss von da Silva wehrte er sehenswert mit dem Fuß ab und auch im Eins-gegen-Eins gegen Leßmann blieb der Schlussmann Sieger. „Über eine Stunde lang haben wir ein hervorragendes Auswärtsspiel gezeigt. Wir waren griffig, bissig und haben die Aufgabe zu einhundert Prozent angenommen“, lobte Trainer Micha Skorzenski, dessen Elf weiterhin Tabellendritter bleibt. Allerdings rücken die Schwarz-Weißen durch den fünften Sieg in Folge noch näher an das Führungsduo Düren-Niederau (1:1 gegen Schafhausen) und GFC Düren 99 (1:4 in Erftstadt) heran.

Reserve wieder siegreich
Auch unsere zweite Mannschaft durfte erneut einen Sieg feiern. Bei der Zweitvertretung von GW Brauweiler gewann die Mannschaft von Trainer Marcel Matter 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Niklas Falcke mit einem Strafstoß (65.).

Jubel an der Seitenlinie: Physiotherapeut Fabian Menningen und Torwarttrainer Dirk Masuhr freuen sich über den fünften Sieg in Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + achtzehn =