Auftaktsieg gegen Aufsteiger

Zum Auftakt in die neue Spielzeit erwartete die Mannschaft von Micha Skorzenski im heimischen Kurt-Bornhoff-Sportpark Aufsteiger SV Rott. Die Partie war von Anfang an geprägt von Mittelfeldszenen und vielen intensiven Zweikämpfen. Die ersten offensiven Annäherungsversuche unternahmen die Zwanziger, Rafael Leßmann scheiterte jedoch zweimal per Kopf (17./22.). Mit zunehmender Spielzeit intensivierten die Gastgeber ihr Angriffsspiel und kamen durch Marcus Wilsdorf zur ersten Großchance des Spiels. Seine Direktabnahme konnte Rotts Schlussmann Patrick Diehl aber parieren (25.). Wenige Augenblicke später war er das erste Mal bezwungen. Den anschließenden Eckball konnte die Defensive der Gäste nur unzureichend klären. Mikko Dornbusch konnte erneut ins Zentrum flanken, wo Lenhard Preis unbedrängt aus kurzer Distanz einschoss (26.). 

Am Charakter des Spiels änderte sich aber auch nach der Frechener Führung nichts. Beide Mannschaften zeigten sich äußerst robust und führten einen Zweikampf nach dem anderen. Nun zeigte sich auch der SV Rott erstmals gefährlich vor dem Tor der Gastgeber. Eine Flanke von Julius Lammenett landete auf dem Kopf von Kapitän Avdo Iljazovic, der den Ball zwar im Tor unterbrachte, dabei aber im Abseits stand (35.). Kurz vor der Pause gelang der Mannschaft von Mirko Braun nach schöner Kombination der – diesmal regulär erzielte – Ausgleichstreffer. Nach einer Hereingabe von der linken Seite legte Iljazovic am zweiten Pfosten quer zu Nedim Basic, der problemlos einschieben konnte (44.). Doch die Zwanziger hatten ihrerseits die richtige Antwort parat. Einen langen Pass in die Spitze verwertete Kapitän Mario Puzzo mit einem sehenswerten Lupfer vom Strafraumeck zur verdienten Pausenführung (45.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber von Beginn an spielbestimmend. Bereits kurz nach Wiederanpfiff hatte erneut Puzzo die Gelegenheit die Führung alleine vor Schlussmann Diehl auszubauen, scheiterte aber am Rotter Torwart. (49.) Besser machte es der Angreifer wenige Minuten später, als er die schönste Kombination des Spiels zum 3:1 abschloss. Lenhard Preis hatte den Angriff mit einem Pass auf Rafael Leßmann eingeleitet. Dieser setzte Marcus Wilsdorf perfekt in Szene, bei dessen Querpass Puzzo nur noch den Fuß hinhalten musste (56.). Die Frechener hatten das Spiel nun vollständig unter Kontrolle und setzten den Gegner früh unter Druck. Fast zwangsläufig kamen die Schwarz-Weißen so zu guten Einschussgelegenheiten. So hätte Mario Puzzo seine starke Leistung fast mit seinem dritten Treffer gekrönt, verzog aber aus spitzem Winkel knapp (61.). Kurz darauf kam Marc Hebbeker für ihn in die Partie und fügte sich gleich prächtig ein. Der Neuzugang vom FC Hürth spielte in Bedrängnis Marcus Wilsdorf frei, der alleine vor Diehl keine Mühe hatte und zum 4:1 traf (68.). In der Schlussphase schraubte Christopher Reiter nach feinem Doppelpass und trockenem Abschluss das Ergebnis in die Höhe (88.). 

Die Aufstellungen:

Frechen 20: Kühlborn, Reiter, Euler, Böning, Dornbusch (ab 85. Ramspott), Preis, Krellmann, Rama, Wilsdorf (ab 77. Badinski), Leßmann, Puzzo (ab 66. Hebbeker)

SV Rott: Diehl, Casper (ab 85. Breuer), Winkhold, Schmidt, Iljazovic, Ato, Lammenett (ab 64. Er), Basic, Dogan, Sikira (ab 71. Schindler), Kanou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =