Remis und Sieg am Sonntag

Die Partie unserer Zwanziger auswärts gegen den SV Lohmar endete 0-0. Sinnbildlich für die bisherige Saison war die Akribie in der Umsetzung der Taktikvorgaben, der Kampf und die eigentliche Überlegenheit, einzig das Tor wollte nicht fallen.

Es war eines dieser Spiele, wo der mitgereiste Zuschauer in den Emotionen hin-und hergerissen war. Einstellung, Kampfesgeist, Disziplin und das Miteinader stimmte und auch manch feiner Pass fand den Mitspieler. Ob Freistöße, Eckbälle mit den verbundenen Kopfbällen oder auch Kontersituationen und die daraus resultierenden 1gegen1 Situationen waren vorhanden und auch gut ausgeführt.

Doch die Latte, der dreimal glänzend aufgelegte gegnerische Torwart oder halt Spieler des SV Lohmar verhinderten einen mehr als verdienten Sieg. Unterm Strich bleibt die Erkenntnis, es war eine gute Umsetzung unserer Zwanziger, die auch trotz der roten Karte gegen Niklas Kreft mit 10-Mann die spielbestimmende Mannschaft waren.

Ein weiteres Highlight des Spiels war der Einsatz von Fabian Menningen im Tor der Zwanziger, hierzu berichten wir seperat.


Unsere Reserve absolvierte auswärts gegen den VFR Fischenich ein emotionales Spiel. Zwei Platzverweise, jeweils eines auf beiden Seiten sind ein Beleg dafür. Viele kleine Fouls und zahlreiche Spielunterbrechnungen hätten den Rhytmus und die Überlegenheit unserer Jungs beinahe zunichte gemacht. Am Ende stand ein 3-1 Auswärtssieg und die satte Ausbeute von nunmehr 33 Punkten und Platz 5 in der aktuellen Tabelle der Kreisliga B! Ein großer Dank geht an Jens Zimmermann, der die lange Anreise nicht scheute und extra zum Spiel unserer Reserve aus Bremen angereist war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn + neun =