Zwanziger wollen die Serie fortsetzen

Nach zuletzt fünf Siegen in Serie empfangen die Zwanziger am Sonntag (15.15 Uhr) den SV SW Nierfeld im Kurt-Bornhoff-Sportpark und wollen die Serie aufrecht erhalten.

Mit viel Selbstvertrauen geht die SpVg Frechen 20 ins Heimspiel gegen SW Nierfeld. Gegen die Gäste aus der Eifel könnten die Zwanziger einen Saisonrekord aufstellen. Denn sechs Siege in Serie gelangen dem Team von Coach Micha Skorzenski in dieser Spielzeit noch nicht. Auf der Gegenseite läuft es bei den Gästen aktuell nicht wirklich rund: Bis zum Nachholspiel gegen Straß am Donnerstagabend holten die Schwarz-Weißen nur einen Sieg aus sieben Rückrundenspielen. Den holte die Elf von Trainer Achim Züll Ende Februar in Hürth, also gar nicht weit entfernt vom Frechener Kurt-Bornhoff-Sportpark.

Und auch am Donnerstagabend gelang den Eifelern kein Befreiungsschlag. Auf eigenem Platz unterlagen die Schwarz-Weißen Alemannia Straß mit 2:3.

Denn warnt Skorzenski nicht zu Unrecht: „Wir haben uns beim 2:2 im Hinspiel gegen einen robusten Gegner, der schnell umschaltet, sehr schwer getan. Ich erwarte ein enges Spiel, in dem wir wieder alles raushauen müssen.“

Das ist auch das Ziel der Frechener Reserve, die am Sonntag (13 Uhr) den SV Godorf empfängt. Mit dem nächsten Dreier wollen die Mannen von Trainer Marcel Matter ihre Erfolgsserie fortsetzen.

Gegen Nierfeld wieder im Fokus: Marcus Wilsdorf (vorne) ist wieder fit und einsatzbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × zwei =