5. Spieltag: Punkteteilung in Deutz

Beim 0:0 lassen die Zwanziger zahlreiche Chancen ungenutzt. Die U23 verliert erneut auswärts und die U21 sichert spät einen Punkt.

Mittelrheinliga: SV Deutz 05 – F20 0:0. Das Flutlichtspiel am Samstagabend begann für unsere Zwanziger durchaus vielversprechend. Gerade einmal drei Minuten waren absolvierte, da legte der Torwart der 05er unfreiwillig aber mustergültig für Noel Caliskan auf. Dieser hatte aus 18 Metern das freie Tor vor sich, versuchte es aber mehr schlecht als recht per Flachschuss, sodass der Deutzer Keeper seinen Fauxpas per Grätsche wieder ausbügeln konnte. Kurze Zeit später kam Kapitän Felix Krellmann nach einer Ecke am zweiten Pfosten zum Kopfball, doch scheiterte am gut parierenden SV-Schlussmann. In dieser Taktung ging es zunächst weiter: Die Zwanziger besaßen gute Einschussmöglichkeiten, konnten diese aber leider nicht nutzen. Hinzu kamen zwei Situationen im Strafraum der Gastgeber, bei denen sich wohl niemand über einen Elfmeterpfiff hätte beschweren dürfen. Auf der Gegenseite hatten unsere Schwarz-Weißen gleich bei der ersten Offensivaktion der Deutzer Glück, als ein Schuss aus der zweiten Reihe an die Latte klatschte und auch der Nachschuss im Gewühl knapp vor der Torlinie geklärt werden konnte.

Nach der Pause erwischten die Rechtsrheinischen den besseren Start, wirkten engagierter und erspielten sich zunächst deutliche Vorteile. Doch das Team von Trainer Sven Demandt kämpfte sich gut zurück, sodass es bis zum Schlusspfiff eine offene Partie blieb, in der es noch einige Halbchancen auf beiden Seiten zu sehen gab. Da beide Mannschaften im Abschluss jedoch die letzte Konsequenz vermissen ließen, stand nach 90 Minuten ein torloses Remis zu Buche. “Wir müssen unsere Torchancen konsequenter nutzen und können das Spiel im ersten Durchgang schon entscheiden. Die Leistung war absolut in Ordnung, leider haben wir es verpasst, uns dafür zu belohnen”, haderte Demandt. Besonders bitter: In der Schlussphase verletzte sich Gabriel Paczulla bei einem unglücklichen Zusammenprall schwer. Der Rechtsverteidiger verlor kurzzeitig das Bewusstsein und wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert. An dieser Stelle wünschen wir Gute Besserung und schnelle Genesung!

Torlos endete das Gastspiel unserer Zwanziger bei der SV Deutz 05

Bezirksliga Staffel 1: TV Hoffnungsthal – F20 U23 2:1 (2:0). Außerhalb des heimischen Kurt-Bornhoff-Sportparks fühlt sich unsere U23 derzeit augenscheinlich nicht wirklich wohl. Denn auch das dritte Auswärtsspiel der noch jungen Saison ging für das Team von Chefcoach Okan-Tamer Özbay verloren. Beim TV Hoffnungsthal fanden die Gäste eigentlich gut ins Spiel und zeigten sich in der ersten halben Stunde durchaus spielbestimmend. Leider konnten ein paar ganz gute Gelegenheiten nicht genutzt werden. Mit einem Doppelschlag (40./45) waren es dann die Hausherren, die der Partie entscheidend den Stempel aufdrücken konnten. Spielerisch, aber auch in Sachen Einstellung, war es den Schwarz-Weißen an diesem Tage nicht mehr möglich, die Partie noch einmal herumzureißen. So blieb der Anschlusstreffer von Okan Dönmez in der Nachspielzeit der einzige Lichtblick.

Kreisliga B Staffel 3: BC Stotzheim – F20 U21 1:1 (0:0). Ganz spät den Kopf aus der Schlinge gezogen und zumindest noch einen Punkt gerettet, lautete das Motto bei unserer U21. Vor starker Kulisse in Stotzheim entwickelte sich im ersten Durchgang eine ausgeglichene Partie mit nur wenigen Highlights. Immer wieder versuchten es die Gastgeber bei schwierigen Windverhältnissen mit langen Bällen, während die Zwanziger einige Unzulänglichkeiten im Spielaufbau offenbarten und daher aus dem Spiel heraus über die gesamten 90 Minuten herzlich wenig zu Stande brachten. Zu allem Überfluss lief die Mannschaft des Trainerteams Hemping/Jüßen nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld kurz nach der Pause in einen Konter und geriet in Rückstand (50.). Während es die Hausherren bei einigen Kontersituationen verpassten, die Partie zu entscheiden, schlugen die Schwarz-Weißen erneut spät zu. Wie schon in den ersten beiden Partien gelang der jungen Frechener Mannschaft erneut ein Treffer in den Schlussminuten. Diesmal war es Maik Kapteina, der erfolgreich war. Einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld zirkelte der Linksverteidiger direkt aufs Tor und der Ball schlug im Winkel ein (88.). Ein versöhnliches Ende, das für die U21 einen ordentlichen Saisonstart mit sieben Punkten aus drei Spielen bedeutet.

#WirfürFrechen
#AufgehtsZwanziger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + vier =