Neuer Trainer der U23 steht fest

Johannes Zäh folgt auf Okan-Tamer Özbay und wird zur neuen Saison Chef-Coach unserer U23 in der Bezirksliga.

Der neue Trainer unserer U23 ist ein alter Bekannter: Johannes Zäh tritt die Nachfolge von Okan-Tamer Özbay an und trägt ab Sommer die sportliche Verantwortung für unsere junge Bezirksliga-Mannschaft. Der 32 Jahre alte Sportwissenschaftler trainierte in der abgebrochenen Saison unseren Ligarivalen Sportvereinigung Deutz 05. Im direkten Aufeinandertreffen trennten sich unsere Zwanziger und die 05er mit einem torlosen Remis. Seine ersten Erfahrungen im Trainerjob machte Zäh ebenfalls im rechtsrheinischen Köln, wo er die Deutzer U19 in der Mittelrheinliga coachte. Zuvor arbeitete er in der Spielanalyse für den FC Viktoria Köln.

Johannes Zäh (32) trainierte zuletzt den Mittelrheinligisten SV Deutz 05

Bei den Höhenbergern kickte er zudem erfolgreich selbst für die zweite Mannschaft, nachdem er zuvor drei Spielzeiten im Mittelfeld unserer Schwarz-Weißen die Fäden gezogen hatte. In der Saison 2013/14 steuerte Zäh in 25 Einsätzen fünf Tore zum Aufstieg in die Landesliga bei und auch in der Folgesaison war er ein wichtiger Teil unseres Teams (27 Spiele, 2 Tore), das erst am letzten Spieltag den direkten Durchmarsch in die Mittelrheinliga knapp verpasste.

“Ich freue mich sehr, wieder hier zu sein, denn ich verbinde mit dem Verein viele positive Erinnerungen. Nachdem ich für mein Sportstudium nach Köln gezogen war, war Frechen 20 der erste Verein, wo ich mich zuhause gefühlt habe. Darum ist es auf jeden Fall etwas Besonderes, jetzt zurückzukehren. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit der U23, weil ich gerne mit jungen, talentierten und lernwilligen Spielern arbeite und viel Potenzial in der Mannschaft sehe”, sagt Zäh, der Mitte Juni mit der Mannschaft in die Vorbereitung auf die Saison 2021/22 einsteigen wird.

Als Mittelfeldspieler verpasste Johannes Zäh mit den Zwanzigern knapp den direkten Durchmarsch von der Bezirks- in die Mittelrheinliga

“Wir sind von den fachlichen Qualitäten, die sich Johannes in den vergangenen Jahren erarbeitet hat, absolut überzeugt und sehen in ihm die optimale Lösung, um mit unserer nochmals verjüngten U23 einen weiteren Entwicklungsschritt zu vollziehen”, lobt Sahin Yildirim, Vorstandsvorsitzender der Spielvereinigung.

#WirfürFrechen
#ZwanzigerFamilie

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 8 =