Pokal-Highlight gegen hochklassigen Gegner

In der ersten Runde des Verbandspokals im Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) e. V. empfangen unsere Zwanziger am Sonntag (15.15 Uhr) den Mittelrheinligisten VfL Alfter 1925 e.V..

Weil das Spiel in Teveren am Sonntag den Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen war, nutzte Micha Skorzenski den Nachmittag, um in Arnoldsweiler den kommenden Gegner aus Alfter zu beobachten. Und was der Trainer der SpVg Frechen 20 vom VfL zu berichten wusste, dürfte den Zwanzigern vor dem Pokalduell im Kurt-Bornhoff-Sporpark nicht ungelegen kommen: „Herausragende Individualisten, aber wenig mannschaftliche Geschlossenheit”, hatte Skorzenski bei Alfters 1:3-Niederlage gesehen. Ein Gegner also, der mit viel Leidenschaft und einer fokussierten Mannschaftsleistung zu knacken sein könnte.

Was allerdings passiert, wenn man Spielern mit derart starken individuellen Fähigkeiten auch nur ein paar Zentimeter zu viel Raum gibt, mussten die Frechener im Pokalfinale am eigenen Leib erfahren, als Lukas Rösch die einzig echte Torchance prompt zu nutzen wusste und Brühl zum Pokalsieger machte.

Und mit Mehmet Dogan, Bayram Ilk oder Rachid Eckert tummeln sich im Kader des Mittelrheinligisten, der seit anderthalb Wochen unter der Leitung von Hermann-Josef Werres steht, gleich mehrere offensiv ausgerichtete Akteure, die die Gastgeber mindestens 90 Minuten lang nicht zur Entfaltung kommen lassen dürfen. „Wenn uns das gelingt, haben wir eine realistische Chance”, glaubt Skorzenski.

Zuvor emfpängt unsere Reserve ab 13 Uhr die Zweitvertretung vom SV Grün Weiss Brauweiler 1961 e.V im Kurt Bornhoff Sportpark.

Bereits um 10.30 spielen unsere A-Junioren in der Kreissonderliga gegen den TSV Weiß.

#AufgehtsZwanziger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 4 =