Spitzenspiel im KBS

Zum Spitzenspiel des 20. Spieltags empfangen die Zwanziger Spitzenreiter FC Düren-Niederau im Kurt-Bornhoff-Sportpark.

Nach dem witterungsbedingten Spielausfall vom vergangenen Wochenende steht für unsere Zwanziger am Sonntag (15.15 Uhr) wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Und der Gast, der sich angekündigt hat, ist ein richtiger Brocken. Denn mit dem FC Düren-Niederau kommt der aktuelle Tabellenführer der Landesliga Staffel 2 nach Frechen. Auch wenn die Mannschaft von Trainer Bernd Lennartz am vergangenen Wochenende eine überraschende 1:2-Heimniederlage gegen den abstiegsbedrohten GKSC Hürth einstecken musste, bei unseren Schwarz-Weißen ist man trotzdem gewarnt:

“Das ist eine große Herausforderung. Der Gegner verfügt über viel individuelle Qualität und bei uns muss alles stimmen, wenn wir erfolgreich sein wollen“, sagt Trainer Micha Skorzenski. Insbesondere im Spiel gegen den Ball gibt es nach zuletzt mitunter deutlichen Niederlagen und zahlreichen Gegentoren Verbesserungsbedarf. “Wir haben in der Rückrunde zu viele Tore kassiert und müssen schnellstmöglich zu unserer gewohnten Stabilität zurückfinden“, so der Übungsleiter. 

Während die Gäste mit einem Sieg im Spitzenspiel wohl endgültig die Planungen für die Mittelrheinliga (dann gemeinsam mit dem GFC Düren als 1. FC Düren) konkretisieren könnten, würde eine Niederlage für unsere Zwanziger wohl das vorzeitige Aus im Kampf um die vordersten Plätze bedeuten. Mit einem Heimsieg gegen den Primus wäre das Rennen allerdings offener denn je. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 1:1-unentschieden, nachdem Lenni Preis unsere Zwanziger früh in Führung gebracht hatte und dem FCN mit einem indirekten Freistoß im Strafraum der Ausgleich gelungen war.

Auch für unsere Zweite Mannschaft steht ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Denn mit der SpVg Badorf/Pingsdorf gastiert der aktuelle Tabellenzweite der Kreisliga B Staffel 3 und deiner der großen Aufstiegsfavoriten im KBS (13 Uhr). Nach der deutlichen Niederlage gegen Spitzenreiter Pulheim will unsere Reserve gegen die Brühler Gäste um Trainer Conny Wieting beweisen, dass sie durchaus mit den Top-Teams der Liga mithalten kann.

#AufgehtsZwanziger

Kapitän Mario Puzzo (li.) und die Zwanziger wollen im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer nicht hinterherlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn + 14 =