U23: “Man sieht den Jungs die Vorfreude an”

Im Interview spricht U23-Chefcoach Okan-Tamer Özbay über die Vorbereitung, sein junges Team und den Saisonstart in der Bezirksliga.

Hallo Coach! Am Mittwoch endete die Generalprobe für den Saisonstart beim SC Elsdorf mit einem 2:2-Unentschieden. Welche Erkenntnisse ziehst Du aus dem letzten Testspiel?
Okan-Tamer Özbay: Wir hatten das Spiel kurzfristig eingeschoben, um uns noch ein paar letzte Eindrücke zu holen. Insgesamt messe ich die Mannschaft aber nicht an der Leistung in diesem Spiel. Relevant war das vorherige Spiel gegen den Bezirksligisten VfL Sindorf, das wir mit 4:1 gewinnen konnten. Dort sind wir überlegen aufgetreten und haben eine überzeugende Leistung abgeliefert.

Nach rund sechs Monaten Pause geht es am Sonntag endlich wieder um Punkte. Wie groß ist die Vorfreude auf den Saisonstart?
Özbay: Die Vorfreude ist riesig. Man muss den Jungs im Training nur in die Augen schauen und sieht, dass alle heiß sind! Wir haben enorm viele junge Spieler im Kader, die einfach Fußball spielen wollen. Jeder will am Sonntag auf dem Platz stehen. Wir haben einen großen Kader, dementsprechend stehen einige schwere Entscheidungen an. Das zeigt, dass die Jungs es mir echt nicht leicht machen.

Insgesamt wurde der Kader im Vergleich zur Vorsaison vergrößert. Gleichzeitig wurde das Team verjüngt. Mit einem Altersschnitt von knapp über 21 Jahren zählt Ihr zu den jüngsten Mannschaften der Liga.
Özbay: Das stimmt, wir haben den Kader nochmals verjüngt. Das ist aber auf keinen Fall ein Nachteil. Wir haben viele sehr gut ausgebildete Spieler dazugewinnen können, die im Juniorenbereich schon in der Verbandsliga oder auf Bundesliga-Niveau gespielt haben. Insgesamt haben wir uns sowohl von den technischen Fähigkeiten der einzelnen Spieler als auch im taktischen Bereich verbessert. Insbesondere im Zentrum sind wir sehr gut besetzt. Mit meinem letztjährigen Co-Trainer Oliver Klein gewinnen wir einen erfahrenen Spieler hinzu, dazu kommen Eray Karaoglu und Dustin Berndt, die in Aachen und Köln auf höchstem Junioren-Niveau gespielt haben und bei uns jetzt ihre ersten Schritte im Seniorenbereich machen.

Okan-Tamer Özbay coacht auch in der Saison 2020/21 unsere U23 in der Bezirksliga

Hinter der Mannschaft liegt eine vergleichsweise lange Vorbereitung. Wie fällt Dein Fazit aus?
Özbay: Obwohl wir schon im Juli ins Training eingestiegen sind, lag die Trainingsbeteiligung immer bei mindestens 80 Prozent. Auch war kein Spieler über längere Zeit im Urlaub. Es ist schön zu sehen, dass die Jungs lernen wollen. Alle sind im Training konzentriert und fokussiert. Daher bin ich überzeugt, dass wir gut vorbereitet in die Saison gehen.

Ihr startet mit einem Heimspiel gegen den SV Westhoven-Ensen in die Saison. Was erwartest Du am Sonntag?
Özbay: Westhoven hat vergangene Saison schon eine gute Rolle gespielt und sich im Sommer gut verstärkt. Dementsprechend erwarte ich einen starken Gegner, der über viel Erfahrung verfügt. Trotzdem sehe ich uns mindestens auf Augenhöhe, wenn wir mit voller Konzentration ins Spiel gehen. Auf jeden Fall wollen wir die neue Saison mit einem Heimsieg eröffnen!

Überall ist zu hören, dass die Bezirksliga Staffel 1 in dieser Saison besonders stark sei. Wie bewertest Du die Liga?
Özbay: Natürlich habe ich die Entwicklungen im Sommer verfolgt, muss aber auch ganz klar sagen, dass wir uns sehr intensiv mit uns beschäftigt haben und gar nicht so viel nach anderen Teams schauen wollen. Ich freue mich, wenn sich die Jungs in einer qualitativ starken Liga entwickeln können. Ein Saisonziel werden wir gemeinsam nach fünf Spielen festlegen, dann sollten wir wissen, wo wir stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + 3 =