Veränderung auf der Trainerposition

Nach zwei Jahren verlässt Trainer Sven Demandt (56) die Zwanziger und wechselt zurück in den Profi-Fußball. Neuer Trainer der Mittelrheinliga-Mannschaft wird Okan-Tamer Özbay (28).

„Ich habe mich in Frechen von Anfang an sehr wohlgefühlt und hätte den Verein sicherlich nicht für jedes Angebot verlassen. Mir wurde aber eine sehr reizvolle Scouting-Aufgabe im Profi-Bereich angeboten, die ich annehmen werde“, so Demandt, der unsere Erste Mannschaft in den vergangenen beiden Spielzeiten in der Mittelrheinliga coachte. Coronabedingt stand er allerdings nur in 24 Ligapartien an der Seitenlinie. „Die aktuelle Situation ist natürlich sehr schade und es wäre wirklich schön, wenn wir noch einen gemeinsamen sportlichen Abschluss hinbekämen, doch realistisch ist das derzeit wohl nicht.“ So rechnet der Fußballlehrer nicht mehr damit, dass der Spielbetrieb in der Mittelrheinliga in der Saison 2020/21 nochmals aufgenommen wird und auch die Austragung des Kreispokalfinales sowie die Durchführung des Mittelrheinpokals stehen in den Sternen.

Trainer Sven Demandt (li.) verlässt die Zwanziger und wechselt zurück in den Profi-Fußball. Sein Nachfolger wird Okan-Tamer Özbay.

Trotz der für alle unbefriedigenden Situation blickt der ehemalige Torjäger positiv auf seine Zeit in Frechen zurück: „Es hat mir immer extrem viel Spaß gemacht. Die Jungs, aber auch der Verein sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Vor allem menschlich nehme ich viel mit. Ich werde Frechen 20 natürlich weiterhin verfolgen, im Fußball sieht man sich ohnehin immer wieder.“

„Sven Demandt und Frechen 20 – das hat von Anfang an vor allem menschlich super funktioniert. Er hat sich voll und ganz auf diese Aufgabe eingelassen. Wir bedanken uns ganz herzlich für die vergangenen beiden Jahre und wünschen Sven natürlich viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe“, sagt Sahin Yildirim, Vorstandsvorsitzender der Spielvereinigung, der sich in Sachen Nachfolge bewusst für eine interne Lösung entschieden hat:

Okan-Tamer Özbay fungiert aktuell als Co-Trainer unserer Ersten Mannschaft und ist darüber hinaus Chefcoach unserer U23 in der Bezirksliga. Der 28 Jahre alte Sportwissenschaftler startete zunächst im Jugendbereich unserer Zwanziger und konnte sich schnell für höhere Aufgaben empfehlen. „Okan ist ein ambitionierter junger Mann und Trainer, der die Mannschaft sehr gut kennt. Natürlich haben wir uns nach der Entscheidung von Sven Demandt viele Gedanken gemacht, letztlich sind aber alle Gedankenspiele immer bei Okan-Tamer Özbay gelandet, weil wir in ihm großes Potenzial sehen und ihm vertrauen, die Mannschaft jetzt und auch in Zukunft erfolgreich zu führen. Er passt mit seiner authentischen, aber konsequenten Art und Arbeitsweise perfekt zu unserer Mannschaft“, so Yildirim.

Dementsprechend musste der neue Chef-Coach auch gar nicht lange überlegen, ob er das nächste Kapitel seiner Trainerkarriere einschlägt: „Ich habe diesen Weg vor drei Jahren begonnen und in dieser Zeit viel gelernt. Jetzt wird eben nochmal eine Schippe draufgelegt. Es ist eine Herausforderung und eine Chance, die ich gerne annehme. Ich habe große Lust auf die neue Aufgabe, möchte das vom Verein in mich gesetzte Vertrauen zurückzahlen und maximalen Erfolg mit den Jungs haben“, sagt Özbay, der in seiner Arbeit mit der U23 bewiesen hat, dass er eine junge Mannschaft entwickeln kann. „Auch wenn sportliche Ergebnisse derzeit schwerer zu beurteilen sind, haben wir uns inhaltlich mit der Mannschaft gut entwickelt.“

Diese Entwicklung will Özbay nun mit unserer Ersten Mannschaft fortführen. „Ich traue Okan diese Aufgabe absolut zu. Er ist jung und muss natürlich Erfahrung sammeln, aber er kennt die Mannschaft gut und die Jungs vertrauen ihm“, lobt Sven Demandt seinen bisherigen Assistenen und kommenden Nachfolger.

Thomas Nolden kümmert sich zukünftig als Torwarttrainer um die Belange unserer Keeper.

Einen Nachfolger für den Trainerposten bei unserer U23 sowie weitere Personalien im Trainerteam unserer Ersten Mannschaft werden die Zwanziger in absehbarer Zeit bekanntgeben. Schon jetzt steht fest, dass Thomas Nolden neuer Torwarttrainer wird. Der 25-Jährige hütete in den vergangenen beiden Spielzeiten das Tor unserer Zwanziger, ist B-Lizenzinhaber und folgt auf den bisherigen Torwarttrainer Deniz Akray, dem wir an dieser Stelle herzlich für seine Arbeit in den vergangenen Jahren danken und ihm viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe im Kölner Süden wünschen.

#WirfürFrechen
#ZwanzigerFamilie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 3 =