2. Spieltag: Zwanziger gastieren in Eilendorf

Auch unsere U23 ist auswärts gefordert. In der Bezirksliga Staffel 1 spielen die Schwarz-Weißen beim VfL Rheingold Poll.

Auch wenn das Ergebnis beim 1:1 zum Saisonauftakt gegen den SV Breinig letztlich keinen Anreiz zu unbändiger Freude bot, der Auftritt seiner Zwanziger am ersten Spieltag der Mittelrheinliga nötigte Frechens Trainer Sven Demandt durchaus Respekt ab: “Dafür, dass wir vorher nicht wussten, wo wir stehen, war das eine insgesamt sehr ordentliche Leistung. Wenn wir weiterhin so auftreten, haben wir in jedem Spiel gute Möglichkeiten zu punkten”, prognostiziert der Chefcoach vor dem Auswärtsspiel beim SV Eilendorf (So.,15 Uhr, Halfenstadion, 52080 Aachen).

So gut die Leistung zum Start insgesamt war, natürlich gibt es in einigen Bereichen noch Verbesserungspotential. So etwa beim Verwerten von Torchancen, die es gegen Breinig durchaus reichlich gab. “Wir haben die Qualität eigentlich, müssen im Abschluss aber noch konsequenter sein”, fordert Demandt, der personell erneut fast den gesamten Kader zur Verfügung hat. “Die Spieler am Sonntag haben es sehr gut gemacht, kleinere Anpassungen sind aber natürlich möglich”, so Demandt. Der Gegner aus Eilendorf unterlag am ersten Spieltag deutlich mit 1:4 in Arnoldsweiler und findet sich dementsprechend schon früh am Tabellenende wieder. Dort stand das Team aus dem Aachener Stadtgebiet auch bis zum Abbruch der Vorsaison. “Sie werden wohl wieder um den Klassenerhalt kämpfen, dementsprechend erwarte ich einen Gegner, der von Beginn an kämpfen wird und uns das Leben so schwer wie möglich machen will. Darauf müssen wir vorbereitet sein”, fordert der Trainer der Zwanziger.

Felix Krellmann (links) und die Zwanziger gastieren in Eilendorf

Auch unsere U23 ist nach dem Auftaktsieg über den SV Westhoven-Ensen auswärts gefordert. Am zweiten Spieltag der Bezirksliga Staffel 1 ist die Mannschaft von Trainer Okan-Tamer Özbay beim VfL Rheingold Poll gefordert (So., 15 Uhr, In der Gracht 25a, 51105 Köln). “Das erste Spiel hat gleich gezeigt, mit wie viel Leidenschaft die Jungs spielen können. Damit haben sie die Messlatte natürlich gelegt, dies gilt es jetzt zu bestätigen”, erwartet Özbay. Verzichten müssen die Schwarz-Weißen auf Daniel Koller. Der Linksverteidiger hatte beim 2:1-Auftakterfolg die Rote Karte gesehen und muss gesperrt pausieren.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + dreizehn =