Charaktertest gegen Erftstadt

In einem von zwei Rhein-Erft-Duellen des 26. Spieltags der Landesliga Staffel 2 empfangen die Zwanziger am Sonntag (15.15 Uhr) den SC Germania Erftstadt-Lechenich im Kurt-Bornhoff-Sportpark.

Trotz sieben ungeschlagenen Partien in Folge konnte Frechens Trainer Micha Skorzenski mit dem jüngsten 3:3-Unentschieden in Eilendorf nicht zufrieden sein. “Unsere taktische Ordnung müssen wir dringend verbessern. Wenn wir uns gegen Erftstadt auch auf einen offenen Schlagabtausch einlassen, dann wird der Zufall entscheiden“, prognostiziert der Coach unserer Schwarz-Weißen, der explizit vor den abstiegsbedrohten Gästen aus Erftstadt-Lechenich warnt: “Das ist eine verschworene Gemeinschaft, die auch in dieser schwierigen Phase zusammensteht und um jeden Zentimeter kämpfen wird. Erftstadt wird uns wehtun wollen und darauf müssen wir vorbereitet sein!” Denn damit der Traum vom Klassenerhalt beim Tabellenvorletzten aus Erftstadt weiterleben kann, müsste die Mannschaft von Trainer Paul Esser im Frechener Kurt-Bornhoff-Sportpark etwas Zählbares mitnehmen. “Uns erwartet ein extrem schweres Spiel. Wichtig wird sein, mit welchem Charakter und welcher Einstellung wir dieses Spiel annehmen”, weiß Skorzenski.

Sportliches Gerüst für nächste Saison wächst
Während sich die Zwanziger auch fünf Spieltage vor Saisonende noch voll im Rennen um die Tabellenspitze befinden, konnte die sportliche Leitung unterdessen immer mehr Vertragsverlängerungen unter Dach und Fach bringen. So werden die Vize-Kapitäne Kai Euler und Lenhard Preis, Torwart Stefan Kühlborn, Aaron Böning, Mikko Dornbusch, Felix Krellmann, Granit Rama und Winterneuzugang Daniel da Silva auch kommende Saison in schwarz-weiß auflaufen. Bei den Gästen aus Erftstadt hatten bereits vor Wochen zahlreiche Führungsspieler ihr Bleiben ligaunabhängig zugesagt. Auch das spricht für den besonderen Charakter der Mannschaft aus Lechenich, die wir am Sonntag herzlich auf unserer Anlage begrüßen.

Derby für Reserve
Auch unsere Zweite Mannschaft bestreitet am Sonntag (13 Uhr) ein Lokalduell. Das Team von Trainer Marcel Matter empfängt die Reserve des GKSC Hürth. Mit drei weiteren Zählern könnte ein weiterer großer Schritt gemacht werden, um einen hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Kreisliga B Staffel 3 zu sichern.

Drei Punkte im Blick haben Kapitän Mario Puzzo (li.) und die Zwanziger im Heimspiel gegen Erftstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9 − 4 =