Alles beim Alten und doch ganz Anders

Die Rückrunde der U15 hatte Höhen und Tiefen, vor den Osterferien befand sich die Mannschaft in einer kleinen Krise. Aus 4 Spielen holte man nur 2 Punkte. Die Meisterschaft war damit zu Gunsten von Rheinsüd entschieden.

Konsequente Arbeit an der Defensivleistung und die erfolgreiche Leistung in Spanien, brachte nach den Osterferien die Wende. Aus den ersten beiden Spielen holte die Mannschaft 6 Punkte bei einem Torverhältnis von 11:1.

Nun war am vergangenen Samstag die Mannschaft aus Brühl zu Gast. Der Ausfall des Stammtorwarts veranlasste Trainer Daniel Nagel nach der Suche für einen geeigneten Ersatz innerhalb des Teams. Nach einer Art Casting stand fest, Simon hat das Vertrauen von Trainer und Mannschaft.

Das sollte sich auszahlen. Mit 5:0 konnte Brühl besiegt werden. 3 Spieler durften sich zudem zum ersten Mal in die Torschützenliste in der Meisterschaft eintragen.  Das Spiel wurde von der ersten Minute gegen einen sehr tief stehenden Gegner dominiert. Fantastische Kurzpasskombinationen konnten die Brühler Mauer knacken und ebneten so den Weg zum Erfolg.

Mit einem Punkt im letzten Spiel, aber einem weiteren Ausfall in der Defensive fährt die Mannschaft der U15 am nächsten Samstag nach Bergheim, um den zweiten Platz zu sichern.

Die Mannschaft ist hoch motiviert und der Kader stark genug die Ausfälle zu kompensieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + vier =