Auswärtssieg in Eilendorf

Die Zwanziger gewinnen mit 2:0 (1:0) beim SVE. Während die U23 einen Punkt aus Marialinden mitnimmt, feiert die U21 den zweiten Saisonsieg.

SV Eilendorf – Frechen 20 0:2 (0:1). Den Charaktertest in Eilendorf hat die Mannschaft von Trainer Okan-Tamer Özbay mit Bravour bestanden! Auf dem, aufgrund des anhaltenden Regens, sehr tiefen und extrem schwer zu bespielenden Rasenplatz, boten die Zwanziger eine engagierte und konsequente Leistung, die zurecht mit drei Punkten belohnt wurde. Nachdem die Gäste eine Eilendorfer Großchance in der Anfangsphase schadlos überstanden hatten, übernahmen die Schwarz-Weißen die Kontrolle und kamen ihrerseits zu einer ganzen Reihe ordentlicher Möglichkeiten. Es dauerte bis zur 29. Spielminute, ehe Max Hübner die Gäste per Direktabnahme aus kurzer Distanz in Führung brachte. Dem Tor war eine feine Kombination von Gabriel Paczulla und Marcus Wilsdorf über die rechte Seite vorausgegangen.

Auch nach der Pause blieben die Gäste aus Frechen das spielbestimmende Team und hatten das Geschehen insgesamt gut im Griff. Eine Viertelstunde vor dem Ende schwächten sich die Eilendorfer durch eine Gelb-Rote Karte selbst, sodass es nun noch ein wenig mehr Raum im Mittelfeld gab. Marco Ban nutzte diesen und bediente Terence Okoeguale mustergültig, der zum entscheidenden 2:0 einschob (84.). In der Nachspielzeit konnten die Eilendorfer den schnellen Okoeguale abermals nur per Foul stoppen, für die Notbremse gab es die fällige Rote Karte und so beendeten die Hausherren die Partie zu neunt. “Die Jungs haben die Bedingungen super angenommen und ein sehr gutes Auswärtsspiel gezeigt”, freute sich Özbay über den zweiten Saisonsieg.

Hier gehts zur Bildergalerie

Jubel bei den Zwanzigern nach dem Tor zum 2:0 (Foto: Michael Schneiders)

TuS Marialinden – Frechen 20 U23 2:2 (0:2). 45 Minuten lang ließen die Frechener in dieser Partie der Bezirksliga Staffel 1 fast keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen und führten zur Pause hochverdient bei den bis dato punktlosen Marialindenern. Die Führung erzielte Okan Dönmez nach feinem Zuspiel von Vinicio Evora, der nach einer herrlichen Kombination im Frechener Mittelfeld auf die Reise in Richtung Tor geschickt wurde (20.). Nur drei Minuten später bedankte sich Dönmez und steckte perfekt durch auf Evora, der aus nahezu identischer Position den zweiten Frechener Treffer nachlegte (23.). Bis zur Pause spielten die Gäste die Partie souverän runter und erlaubten dem TuS nicht eine nennenswerte Torchance. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt: Zunächst scheiterte Evora aus kurzer Distanz am überragend parierenden TuS-Keeper, der damit die mögliche Vorentscheidung verhinderte. Im Gegenzug nutzten die Gastgeber einen Fehler im Frechener Spielaufbau und kamen zum Anschlusstreffer, den Andre Peters nach einer Flanke von der rechten Seite per Kopf erzielte (55.). Die Zwanziger schwammen nun vollends und konnten den Doppelschlag nicht verhindern. Im Anschluss an eine Ecke traf Benedikt Weber aus dem Hintergrund zum vielumjubelten Ausgleich (58.). Es dauerte noch einige Zeit, bis die Schwarz-Weißen diesen Schock verdaut hatten, doch mit zunehmender Spieldauer kam das Team von Trainer Johannes Zäh wieder besser ins Spiel und so entwickelte sich bis zum Schlusspfiff eine offene Partie, in der die Frechener ein paar mehr Möglichkeiten zum Siegtreffer hatten. “In der ersten Halbzeit haben wir es wirklich gut gemacht, leider reichen 45 sehr gute Minuten nicht, um ein Fußballspiel zu gewinnen. Es war wieder ein Schritt in der Entwicklung und auch aus diesem Spiel werden wir lernen”, so Zäh.

SSV Berzdorf II – Frechen 20 U21 0:2 (0:1). Zweites Saisonspiel, zweiter Sieg: so lautet die makellose Bilanz unserer U21 in der Kreisliga B Staffel 3. Bei der Zweitvertretung des SSV Berzdorf siegte die Mannschaft von Trainer Michael Jüßen durch Tore von Sinan Karaoglu (21.) und Jan-Philipp Güntzel (63.). Ein verdienter Sieg, der die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Jungs enorm steigert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =