“Big Points” in Straß

Die Zwanziger gewinnen bei Alemannia Straß mit 4:2 (2:1) und klettern vorrübergehend auf Tabellenplatz drei.

Dass Auswärtsspiele in Straß kein Zuckerschlecken sind, das musste in dieser Saison unter anderem schon das Spitzenteam aus Walheim bei der 1:2-Niederlage auf dem Rasenplatz in Hürtgenwald erleben. Entsprechend waren unsere Zwanziger gewarnt und gingen die Partie des 13. Spieltags konzentriert und engagiert an. Als dann nach einer halben Stunde auch die spielerische Komponente nach und nach Einzug ins Spiel der Gäste hielt, durfte man durchaus optimistisch sein.

Mitten in die Druckphase der Schwarz-Weißen hinein fiel dann allerdings der Führungstreffer für Straß: Eine eigentlich verunglückte Ecke konnte nicht entscheidend geklärt werden und Fabian Becker hatte aus kurzer Distanz keine Mühe mehr (38.). Die Art und Weise wie das Team von Trainer Micha Skorzenski allerdings auf den Rückschlag reagierte, zeigte einmal mehr, wie es um den Charakter der Truppe bestellt ist: Ohne langes Hadern ging es wieder nach vorne und so erzwangen die Gäste noch im ersten Durchgang die Wende: Zunächst traf Dennis Abendroth sehenswert aus der Distanz (45.) und nur wenige Augenblicke später drehte Marc Hebbeker die Partie, weil er nach einem Freistoß aus dem Halbfeld im Zentrum goldrichtig stand (45.).

Platzverweis für SC-Keeper gibt Richtung vor

Nach dem Seitenwechsel passierte zunächst wenig, ehe erneut eine Standardsituation die Hausherren zurück ins Spiel brachte. Nach einer Ecke köpfte Thomas Betzer den Ausgleich für die Alemannia (59.). Auf der Gegenseite haderten die Gastgeber kurze Zeit später mit der Entscheidung des Schiedsrichters, der SC-Torwart Kevin Leesten wegen eines Fouls außerhalb des Strafraums die Rote Karte zeigte (67.). Dieser hatte bei einem Klärungsversuch zunächst über den Ball getreten und anschließend Frechens Kapitän Mario Puzzo regelwidrig den Weg zum Ball versperrt. Dass noch ein Straßer Verteidiger in dieser Situation hätte eingreifen können, ließ der Unparteiische bei der Bewertung der Szene nicht einfließen.

In Überzahl drängten die Zwanziger nun auf den Sieg und belohnten sich in der Schlussphase für den Einsatz. Nach Flanke von Felix Krellmann kam Puzzo im Zentrum zum Abschluss und den Abpraller verwertete Lenhard Preis zum 3:2 (82.). Es folgten viele lange Bälle der Hausherren, die nun alles nach vorne warfen und in der Schlussminute ausgekontert wurden: Im Strafraum legte Granit Rama quer und Puzzo, der im Sturmzentrum über 90 Minuten viel läuferischen Aufwand betrieben hatte, belohnte sich mit dem Tor zum 4:2. So beenden die Zwanziger die englische Woche mit der Optimalausbeute von neun Punkten und klettern zumindest vorrübergehend auf den dritten Tabellenplatz.

Zweite macht halbes Dutzen voll

Bei Schlusslicht RG Wesseling II feierte unsere Reserve in der Kreisliga B Staffel 3 einen klaren 6:0 (3:0)-Erfolg. Leon Zirpel (2), Sven Metzen, Kai Süßmann, Sinan Karaoglu und Niklas Falcke erzielten die Tore in einer einseitigen Partie.

Kapitän Mario Puzzo führt die Zwanziger in Straß zum dritten Sieg in einer Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − 2 =