Das vorerst letzte Landesliga-Auswärtsspiel

Mit drei Punkten beim starken Aufsteiger FC Union Schafhausen wollen die Zwanziger ihre Chance auf die Meisterschaft in der Landesliga Staffel 2 wahren.

Noch ist das Rennen um Platz eins und die Meisterschaft in der Staffel 2 in vollem Gange. Während der GFC Düren aufgrund des einen Tick besseren Torverhältnisses zwei Spieltage vor Saisonende an der Spitze steht, folgen die Zwanziger punktgleich dahinter.

Am 29. und vorletzten Spieltag treffen der GFC und der FC Düren-Niederau im internen Duell des neugegründeten 1. FC Düren aufeinander. Für die Schwarz-Weißen führt die Reise dagegen ein letztes Mal in dieser Saison in die Fremde, diesmal nach Schafhausen, wo nicht nur ein schwer bespielbarer Rasenplatz, sondern auch ein starker Gegner auf die Mannschaft von Trainer Micha Skorzenski wartet (Sonntag, 15.15 Uhr). Als Tabellensechster konnte sich das “Landesliga-Dorf” schnell in der höheren Spielklasse etablieren und hatte mit dem Abstieg nie etwas zu tun.

Für unsere Zwanziger wird es demnach ein letztes Mal ein richtig schweres Auswärtsspiel geben, dass möglicherweise bereits eine Vorentscheidung im Rennen um die Meisterschaft herbeiführen könnte. Dies hängt allerdings auch mit dem Ergebnis aus Düren zusammen.

Derweil ist unsere Reserve am Sonntag (13) bei der Zweitvertretung des SSV Berzdorf gefordert. Mit drei Punkten beim Tabellenzehnten könnte die Elf von Trainer Marcel Matter den dritten Tabellenplatz festigen.

Fokussiert im Rennen um die Meisterschaft: Kai Euler und die Zwanziger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.