Der Winterfahrplan der Zwanziger

Ende Januar startet das Skorzenski-Team die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Mittelrheinliga. Zwei Spieler stehen nicht mehr im Kader.

Nach dem Triumph bei der Hallenstadtmeisterschaft bereiten sich die Zwanziger nun bis Ende Januar mit Trainingsplänen individuell vor und legen die konditionellen Grundlagen für eine intensive Rückrunde in der Mittelrheinliga. Zum Trainingsauftakt am Montag, 27. Januar erwartet Trainer Micha Skorzenski seine Spieler dann in konditionell optimaler Verfassung, um in der langen Vorbereitung an der spielerischen und taktischen Entwicklung der Mannschaft arbeiten zu können.

Das erste Testspiel der Vorbereitung bestreiten die Schwarz-Weißen am Samstag, 02. Februar um 15 Uhr gegen die U21 des 1. FC Köln. Bei guten äußeren Bedingungen soll die Partie gegen den Regionalligisten auf dem Rasenplatz im Kurt-Bornhoff-Sportpark ausgetragen werden. Es folgen Testspiele gegen den Oberligisten Sportfreunde Baumberg (Sonntag.,10. Februar, 15 Uhr in Baumberg) und den Landesligisten Union Schafhausen (Samstag, 16. Februar, 18.15 Uhr, KBS), ehe die Vorbereitung durch das Mittelrheinliga-Nachholspiel beim SSV Merten (Sonntag, 24. Februar, 14.45 Uhr) unterbrochen wird.

Im “zweiten Teil” der Vorbereitung testen die Zwanziger anschließend noch gegen den Platznachbarn CfR Buschbell (Mittwoch, 27. Februar, 19.30 Uhr, KBS) und zum Abschluss der Vorbereitung am Karnevalssamstag, 03. März, gegen den Landesligisten SSV Homburg-Nümbrecht (15 Uhr, Platzanlage BW Köln), ehe am Sonntag, 10. März um 15 Uhr das Mittelrheinliga-Heimspiel gegen Bergisch-Gladbach auf dem Programm steht.

Klaas und Gummich nicht mehr mit dabei
Derweil haben zwei weitere Akteure die Zwanziger im Winter verlassen. Keeper Eric Klaas, den ein Nasenbeinbruch zuletzt außer Gefecht gesetzt hatte, und Innenverteidiger Tom Gummich, der im Sommer aus der A-Jugend des FC Pesch in den KBS gekommen war, haben sich dazu entschieden, die Rückrunde mit einer neuen Herausforderung anzugehen. “Dabei wünschen wir viel Erfolg, auch wenn ich mir bei einem jungen und talentierten Spieler wie Tom Gummich etwas mehr Geduld gewünscht hätte”, so Skorzenski, der sein Team für die Rückserie in der Mittelrheinliga, in der sich zahlreiche Konkurrenten aktuell namhaft verstärken, trotzdem gut aufgestellt sieht: “Wir werden in der Vorbereitung sehr hart und intensiv arbeiten und dementsprechend gut vorbereitet ins neue Jahr starten”, verspricht der Coach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 2 =