Die Zwanziger sind Frechener Hallenstadtmeister 2019

Im Finale schlagen die Schwarz-Weißen den Platznachbarn CfR Buschbell klar mit 4:1. Bester Torschütze ist Kai Burger, der sechs Treffer erzielt.

Nach dem undankbaren zweiten Platz im Vorjahr sichern sich die Zwanziger 2019 wieder den Titel des Frechener Hallenstadtmeisterschaft. Ohne Niederlage marschierte die Mannschaft von Trainer Micha Skorzenski souverän ins Halbfinale, wo es spannender kaum hätte sein können. Deutlich klarer war es dann im Endspiel. Nach Toren von Marco Ban, Kapitän Lenni Preis und Granit Rama führten die Schwarz-Weißen gegen den Platznachbarn CfR Buschbell sicher mit 3:0 und ließen sich auch vom Anschlusstreffer des Bezirksligisten nicht aus der Ruhe bringen. Mit seinem sechsten Turniertreffer beseitige Kai Burger alle Zweifel und so durften sich die Zwanziger nach einem langen Turniertag über Pokal und Titel freuen.

Gestartet war die Spielvereinigung mit einem souveränen Auftaktsieg über den A-Ligisten VfR Bachem. Beim 2:0-Erfolg knipste Burger doppelt, der sich auch im anschließenden Spiel gegen den B-Ligisten ASC Akhtamar äußerst treffsicher zeigte. Gleich drei Mal netzte der Angreifer ein. Die weiteren Treffer beim klaren 6:0-Sieg erzielten Georg Sakri (2), Oliver Noster (2) und Marco Ban. Die ersten Gegentreffer musste der wie immer reflexstarke Keeper Tobias Zillken im abschließenden Gruppenspiel gegen den Bezirksligisten und Vorjahressieger Viktoria Frechen hinnehmen. Trotz zweier Gegentreffer reichte es letztlich zu einem 2:2-Unentschieden (Tore: Marcus Wilsdorf, Sakri) und zum Gruppensieg in Gruppe A.

Im Halbfinale standen die Zwanziger anschließend dem Gastgeber TuS Königsdorf gegenüber. Der A-Ligist präsentierte sich entschlossen und hochmotiviert, was zu einer 2:0-Führung der Blau-Weißen führte. Binnen 45 Sekunden gelang es Wilsdorf und Noster allerdings, den Rückstand zu egalisieren. Schließlich musste der Sieger im Neunmeterschießen ermittelt werden. Während die Schützen der Zwanziger keine Nerven zeigten, erwies sich Keeper Zillken als gewohnt sicherer Rückhalt und sicherte so den Einzug ins Endspiel, welches dann ebenfalls Anlass zur Freude für die vielen Fans der Zwanziger bot.

Die Spielvereinigung Frechen 1920 e.V. bedankt sich beim Gastgeber für die Ausrichtung der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaft und wünscht allen Teams eine erfolgreiche und verletzungsfreie Vorbereitung.

#WirfürFrechen
#AufgehtsZwanziger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =