Zwanziger in der Halle am Ball

Bei den Frechener Hallen-Stadtmeisterschaften 2019 kämpfen acht Teams aus dem Stadtgebiet Frechens in Königsdorf um den Titel.

Am Sonntag, 06. Januar 2019, rollt in der Gerhard-Berger-Halle (Pfeilstraße 12) in Frechen-Königsdorf erstmals im neuen Jahr der Ball, wenn acht Frechener Vereine im Rahmen der Hallen-Stadtmeisterschaften 2019 Frechens bestes Hallen-Team ausspielen. Als höchstklassige Mannschaft im Turnier starten unsere Zwanziger als einer der Favoriten, doch die Erkenntnisse der Vorjahre haben gezeigt, dass auch andere Teams über hervorragende Hallenspieler verfügen. Spannung sowie intensiver und hochklassiger Hallenfußball sind also auch in diesem Jahr garantiert.

In zwei Vierergruppen kämpfen die Teams um den Einzug ins Halbfinale. Unsere Zwanziger spielen in einer Gruppe mit dem A-Ligisten VfR Bachem, Bezirksliga-Vertreter DJK Viktoria Frechen und dem ASC Akhtamar. Um 11 Uhr eröffnet das Team von Trainer Micha Skorzenski das Turnier mit dem Duell gegen den VfR Bachem. Das zweite Gruppenspiel unserer Zwanziger steigt um 13.05 Uhr gegen den B-Ligisten ASC Akhtamar, ehe es im abschließenden Gruppenspiel zur Neuauflage des Vorjahresfinals mit den Schwarz-Gelben aus dem Sportpark Herbertskaul kommt (14.45 Uhr). Hatte die Viktoria im Vorjahr im Neunmeterschießen noch das Glück auf ihrer Seite, so sind die Zwanziger gewillt, in diesem Jahr den Siegerpokal in den Kurt-Bornhoff-Sportpark zu holen. Der Einzug in die Halbfinals, die ab 16 Uhr starten, muss also gelingen, soll dieses Ziel erreicht werden.

Wir freuen uns auf die erste spielerische Einheit im neuen Jahr und würden uns freuen, möglichst viele Fans in der Halle in Königsdorf begrüßen zu können.

#WirfürFrechen
#AufgehtsZwanziger

Marcus Wilsdorf (am Ball) und die Zwanziger hoffen bei der Frechener Hallenstadtmeisterschaft auf den Titel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 9 =