Die Nummer 1 in Frechen: Zwanziger Jugend gewinnt 7 von 11 Hallenstadtmeisterschaften

Die Nachwuchsabteilung von Frechen 20 ist der große Gewinner der Frechener Jugendhallenstadtmeisterschaft und holte 7 von insgesamt 11 Titeln in verschiedenen Altersklassen.

Am ersten Wochenende des Jahres wurde in der Halle in Habbelrath die Hallenstadtmeisterschaft der Nachwuchsspieler in Frechen ausgespielt. Gespielt wurde aufgeteilt nach Jahrgängen in 4er oder 5er Gruppen im Modus Jeder gegen Jeden.

Die Ergebnisse vom Samstag im Überblick:

Unsere Bambinis unter der Leitung von Jascha Rook und Pravanaas Premachandran eröffneten das Turnier und durften sich mit 2 Unentschieden gegen Bachem und Königsdorf sowie einem Sieg über Habbelrath über einen starken zweiten Platz freuen.
Die U9 von Marc Ewert und Simon Falterbaum wurde danach Ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte durch Siege gegen Bachem und Viktoria und einem Unentschieden Königsdorf (unterstützt durch Schützenhilfe aus Bachem im letzten Spiel gegen Königsdorf) den ersten Zwanziger Titelgewinn des Turniers einfahren.
Im folgenden Turnier der U10 entwickelte sich ein sehr enges Turnier, bei dem unsere 2008er bis zuletzt noch Titelchancen offen hielten und erst durch eine Niederlage im letzten Gruppenspiel noch auf Platz 3 abrutschte.
Den nächsten Titel konnte die U11 von Philip Tschersich gewinnen, die es in einem dramatischen Spiel gegen Viktoria Frechen innerhalb der letzten Minute schaffte einen 1:0 Rückstand in ein 1:2 zu drehen und damit den Grundstein für den Titelgewinn legte.
Im vorletzten Turnier des Tages entwickelte sich dann ein enges Turnier und erst die letzten zwei Gruppenspiele entschieden über den Stadtmeister. Durch eine unglückliche Niederlage im letzten Spiel rutschte die U15 von Daniel Bluhm dabei leider noch auf Platz 3 ab.
Der überzeugendste Stadtmeister des Samstags war dann unsere U19 unter der Leitung vom Trainerteam Philip Tschersich, Okan Tamer und Sinan Karaoglu. Mit einem Torverhältnis von 19:2 aus 3 Spielen (darunter ein 6:1 Sieg gegen den favorisierten Bezirksligisten aus Königsdorf) wurde ein souveräner Turniersieg errungen.

Die Ergebnisse vom Sonntag im Überblick:

Eröffnet wurde der Turniertag durch das 2010er-Turnier, bei dem wir zwei Mannschaften unter der Leitung von Robin Krupp, Kilian Borghard, Jan Commer und (vertretend) Simon Falterbaum stellen durften. Am Ende spielten diese beiden Teams nach starken Leistungen gegen Königsdorf den Titel unter sich aus, so dass die U10-1 Stadtmeister wurde und die U10-2 letztendlich den dritten Platz belegen konnte.

Den nächsten Titel gewann direkt danach die U12 von John Beyer mit einem starken Turnierauftritt. Durch Siege gegen Königsdorf, Habbelrath und einem Unentschieden gegen den VFR Bachem wurde der jüngere Jahrgang der D-Jugend verdient Hallenstadtmeister.

Dem wollte der ältere Jahrgang der D-Jugend nicht nachstehen. Durch eine spielerisch starke Leistung konnten alle drei Spiele gewonnen werden und auch die U13 von Trainer Saman Pashanamei sicherte sich souverän den Titel.

Im folgenden Turnier der U14 musste sich unsere Mannschaft direkt im ersten Spiel starken Königsdorfern geschlagen geben. Trotz der Niederlage gab sich das Team von Philip Stäber nicht auf und konnte am Ende dann einen ordentlichen 3. Platz belegen.

Den Abschluss der Hallenstadtmeisterschaft machte die U17 von Sascha Kister und Michael Meul. Hier durfte der Verein leider nur eine B-Jugend-Mannschaft stellen. Für die Jungs des jüngeren U16 Jahrgangs eine bittere Enttäuschung. Die U17 tat aber ihr bestes die B-Jugend von Zwanzig gut zu vertreten. Durch zwei Siege gegen Königsdorf und Viktoria und Schützenhilfe der Königsdorfer gegen Bachem im letzten Spiel, konnte der insgesamt 7. Titel der HSM gewonnen werden.

An dieser Stelle möchte sich die Zwanziger Nachwuchsabteilung beim Ausrichter Glückauf Habbelrath für die Durchführung der Hallenstadtmeisterschaft bedanken und nochmal allen Teams für die tollen Ergebnisse gratulieren. Wir freuen uns jetzt schon im nächsten Jahr auf die Hallenstadtmeisterschaft 2019.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.