Mission Titelverteidigung gescheitert

Bei den Frechener Hallenstadtmeisterschaften spielen die Zwanziger ansehnlichen Fußball und erreichen den zweiten Platz.

Leider konnten unsere Jungs den Vorjahreserfolg bei den Frechener Stadtmeisterschaften nicht wiederholen und haben die Titelverteidigung verpasst. Im Endspiel unterlag das Team von Coach Micha Skorzenski der DJK Viktoria Frechen im Neunmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. Vinicio Évora gelang der einzige Treffer für unsere Jungs, wobei die Zwanziger immer wieder am starken Keeper der Viktoria scheiterten, der im anschließenden Shootout zwei Versuche abwehren konnte.

Zuvor zeigten unsere Jungs ein starkes Turnier und zogen mit klaren Siegen gegen Gastgeber SG Frechen 46 (4:0), den Tus-Blau-Weiß Königsdorf (3:0), Umut Frechen (6:0) und den VfR Bachem (8:3). ins Halbfinale ein, wo die Sportfreunde Glueckauf Habbelrath-Grefrath mit 6:1 bezwungen wurden. Eine Erfolgsmeldung gibt es trotz der Finalniederlage aber noch: Mit neun Toren krönte sich Julian Knoll zum Torschützenkönig des Turniers. Insgesamt waren unsere Jungs in sechs Spielen 28 Mal erfolgreich. Umso bitterer, dass es trotz dieser Top-Ausbeute nicht zum Titel gereicht hat. Immerhin konnten sich alle acht Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Derweil verpasste unsere Reserve in der Vorrundengruppe A nur knapp den Halbfinaleinzug, zeigte gegen den CfR Buschbell 1926 (1:1), Viktoria Frechen (1:2), Habbelrath/Grefrath (3:1) und den ASC Akhtamar e.V. (2:2) aber über weite Strecken äußerst sehenswerten Hallenfußball.

Wir gratulieren den Nachbarn von Viktoria Frechen zum Turniersieg und bedanken uns bei der SG Frechen 46 für die gute Turnierorganisation. Im nächsten Jahr greifen wir dann wieder nach dem Pokal.

Felix Krellmann (am Ball) und die Zwanziger verpassten den Titel knapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.