Die Zwanziger sind Kreispokalsieger 2020

Im Endspiel schlagen die Schwarz-Weißen den Landesligisten Grün-Weiß Brauweiler durch ein Tor von Felix Krellmann mit 1:0 (0:0).

Das erste Pflichtspiel der Saison wurde am Wochenende auf der Platzanlage des SV Lövenich/Widdersdorf im Kölner Westen ausgetragen. Das Kreispokalfinale der abgelaufenen Saison 2020/21 im Fußballkreis Rhein-Erft stand auf dem Programm. Unsere Zwanziger, die sich im Halbfinale im Elfmeterschießen beim Bezirksligisten SV Weiden durchgesetzt hatten, trafen auf den Landesligisten GW Brauweiler.

Aus Sicht des Teams von Trainer Okan-Tamer Özbay begann die Partie auch wie gewünscht. Es waren noch keine zehn Minuten absolvierten, da konnten die Zwanziger schon zwei hochkarätige Torchancen vorweisen, einzig das erhoffte frühe Tor fiel leider nicht. Brauweiler verteidigte in der Folgezeit nun deutlich konzentrierter und konnte mit einigen schnellen Gegenzügen über die Flügel ebenfalls Torgefahr ausstrahlen. Auf der Gegenseite musste GW-Keeper Tom Leven bei einem zentralen Versuch von der Strafraumgrenze nochmal eingreifen, ansonsten spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen de Strafräumen ab. So ging es torlos in die Pause. Auf dem Weg in die Kabinen leistete sich Brauweilers Angreifer Samer Ali eine verbale Entgleisung und sah die Rote Karte.

Felix Krellmann köpft die Zwanziger in der Nachspielzeit zum Pokalsieg

Mit einem Mann mehr auf dem Platz hatten die Zwanziger nun natürlich klare Ballbesitzvorteile, wirkliche Torchancen konnten sie sich gegen die nun immer tiefer verteidigende Grün-Weiße Hintermannschaft aber zunächst nicht erspielen. Auch zahlreiche Standardsituationen blieben ungenutzt. In der Schlussphase wackelte das Brauweiler Bollwerk allerdings zusehends, immer wieder ergaben sich nun Räume, in die insbesondere Marcus Wilsdorf über den rechten Flügel vorstoßen konnte. Doch auch er scheiterte aus spitzem Winkel an Leven. Ein Mal kam aber auch der Landesligist noch vor das Frechener Tor – und da hätte es kurz vor Schluss fast geklingelt. Ein fahrlässiger Fehlpass brachte einen GW-Akteur ins Spiel, der den Ball vom Strafraumeck aufs Tor zirkelte und dieses nur um Haaresbreite verpasste.

So fiel der “Lucky Punch” nur wenige Augenblicke später auf der Gegenseite: Nach einer zunächst abgewehrten Ecke brachte Marco Ban das Spielgerät mit viel Gefühl in den Strafraum, wo zunächst mehrere Akteure beider Teams verpassten, ehe Felix Krellmann am zweiten Pfosten ins Spiel kam und den Ball aus kurzer Distanz über die Linie köpfte (90.+1). Der Rest war großer Jubel und Erleichterung in schwarz-weiß! Nach dem verlorenen Finale von 2017 (0:1 gegen den SC Brühl) haben die Zwanziger den Kreispokal geholt!

Trainer Okan-Tamer Özbay: “Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, um mit einem guten Gefühl in die Saison zu starten. Dass es so spannend wurde, hätte nicht sein müssen, aber was zählt ist der Pokalsieg. Wenn wir früh unsere Chancen genutzt hätten, hätten wir die Partie sicherlich auch frühzeitig entscheiden können. Insgesamt waren wir aber sehr stabil.”

Die Zwanziger sind Kreispokalsieger 2020!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei − 1 =