So lange wie möglich oben mitspielen

Ein neuer Trainer und viele bekannte Gesichter: So geht unsere U21 in die neue Spielzeit der Kreisliga B. Zum Start steht gleich das schwierige Auswärtsspiel bei RG Wesseling auf dem Spielplan.

Für Michael Jüßen ist es eine Premiere: am Sonntag steht der 30-Jährige erstmals als allein verantwortlicher Trainer in einem Pflichtspiel im Seniorenbereich an der Seitenlinie. Nachdem er sich den Trainerjob bei unserer U21 in der Vorsaison noch mit Sven Hemping geteilt hatte, hat Jüßen, der zuvor beim Bezirksligisten SSV Weilerswist als Co-Trainer fungierte, nun das alleinige Kommando und blickt zuversichtlich auf die neue Saison.

Die Vorbereitung: So richtig rund lief es für unsere U21, bei der zahlreiche Spieler aktiv sind, die schon nahezu die komplette Jugend bei uns im Verein verbracht haben, in den vergangenen Wochen nicht immer. “Aufgrund von Urlaub, Arbeit oder sonstigen Abwesenheiten standen oftmals nur kleinere Trainingsgruppen zur Verfügung”, erklärt Jüßen, der jedoch ausdrücklich lobt: “Die Jungs, die im Training waren, waren immer voll engagiert bei der Sache. In den Einheiten haben wir das Optimum rausgeholt.”

Die Testspiele: Dies spiegelte sich zumeist auch in den Testspielen wider. Zum Auftakt gelang ein klarer 6:0-Sieg über den SC Borussia Kaster/Königshoven. Im prestigeträchtigen Duell gegen die vereinseigene U23 spielten die Jungs auch diesmal wieder sehr gut auf und unterlagen nur knapp mit 0:1. Es folgte ein 5:3-Erfolg beim SV Metternich. Torreich ging es auch gegen den Euskirchener A-Ligisten SSV Weilerswist zu. Bis zur 80. Spielminute führte unsere U21 mit 2:1, ehe die Gäste dann doch noch zu vier recht einfachen Toren eingeladen wurden – 2:5. Abgeschlossen wurde die Vorbereitung mit einem letztlich überzeugenden 9:2-Kantersieg über den SC Roitzheim, bei dem fast alle der elf an diesem Tag verfügbaren Spieler mit einem Tor oder einem Assist glänzen konnten.

Michael Jüßen freut sich auf die Saison mit der U21 (Foto: Benno van Walsem)

Die Zielsetzung: “Wir wollen in der Liga eine gute Rolle spielen und so lange wie möglich oben mit dabei sein”, formuliert der Trainer des Ziel für die neue Saison. Schon in den Vorjahren bewies unsere U21 immer wieder, dass sie an guten Tagen jeden Gegner aus dem Kurt-Bornhoff-Sportpark schießen kann. Was immer wieder fehlte, war die Konstanz und die Fähigkeit, auch widrigen Umständen zum Trotz Punkte einzufahren, insbesondere auf des Gegners Platz. Sollten in diesem Jahr auch mal die “dreckigen Siege” gelingen, ist in Sachen Spitzengruppe der Liga sicherlich einiges möglich.

Das Auftaktprogramm: Allerdings dürfte sich gleich zu Beginn der Saison zeigen, wohin die Reise gehen wird. Denn das Auftaktprogramm hat es durchaus in sich. Gleich am ersten Spieltag (So., 15 Uhr) führt die Reise nach Wesseling, wo mit RG ein unangenehmer Gegner wartet. In der Vorsaison setzte es hier eine empfindliche Niederlage für unsere Schwarz-Weißen. Es folgen die Partien gegen Kalscheuren, Fischenich und die Reserve von BW Königsdorf – allesamt Teams, die zum erweiterten Favoritenkreis der Kreisliga B Staffel 3 zählen. “Wenn wir aus den ersten fünf Spielen drei Siege holen, wären wir auf jeden Fall gut dabei”, schätzt Jüßen, der den ersten Erfolg natürlich am liebsten gleich in Wesseling landen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + vier =