Die Zwanziger verabschieden sechs Spieler

Für sechs Akteure endet mit dem Saisonende auch ihre Zeit bei der Spielvereinigung Frechen 1920 e.V. Die Zwanziger bedanken sich bei allen Jungs für ihren Einsatz.

Nach insgesamt fünf Jahren im Dress der Zwanziger verlässt Kai Euler die Schwarz-Weißen nun aus beruflichen Gründen in Richtung Frankfurt. Der mittlerweile 29-Jährige, der in dieser Saison die Kapitänsbinde trug, wechselte zur Spielzeit 2014/15 von Borussia Lindenthal-Hohenlind in den Kurt-Bornhoff-Sportpark. In seiner Zeit im Team von Trainer Micha Skorzenski gelangen dem kopfballstarken Innenverteidiger insgesamt drei Tore. Den wichtigsten Treffer erzielte Euler am 25. Spieltag der Aufstiegssaison in der Landesliga, als der aufgerückte Defensivakteur in der Nachspielzeit den 3:3-Ausgleich in Eilendorf erzielte und damit die Aufstiegshoffnungen der Zwanziger am Leben hielt. Der emotionale Höhepunkt fünf ereignisreicher Jahre ereignete sich am letzten Heimspieltag, als Euler beim 2:2-Unentschieden gegen Siegburg seinen ersten Saisontreffer in der Mittelrheinliga erzielte. Die Zwanziger wünschen “Eule” alles erdenklich Gute in Hessen und freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen.

Mit Aaron Böning verlässt ein weiterer Innenverteidiger die Schwarz-Weißen. Der 24-Jährige wechselte zur Saison 2017/18 vom Bezirksligisten FV Bad Honnef in den KBS und erzielte in der Aufstiegssaison im Derby gegen den GKSC Hürth ein überragendes Weitschusstor. In dieser Spielzeit kam der zweikampfstarke Böning in 18 Partien zum Einsatz und bereitete Kai Eulers Treffer gegen Siegburg im Anschluss an eine Ecke vor. Der Sportstudent will sich nun auf sein Studium und weitere Projekte konzentrieren. Dafür wünschen wir viel Erfolg.

Linksverteidiger Mikko Dornbusch wird die Zwanziger nach drei erfolgreichen Jahren ebenfalls verlassen. Der 22-Jährige wechselte zur Saison 2016/17 von unseren Nachbarn BW Königsdorf zu uns und hatte sein bestes Jahr in der Aufstiegssaison 2017/18, in der er zehn Treffer vorbereitete. In dieser Spielzeit gelangen dem starken Linksfuß drei Assists. Dornbusch zieht es zurück nach Königsdorf, ehe er Deutschland für ein Auslandssemester verlassen wird. Wir wünschen unserem Lieblings-Finnen auf allen Wegen alles erdenklich Gute.

Auch Joscha Kautenburger verlässt die Zwanziger. Der 24 Jahre alte Außenverteidiger kam vor der Saison aus der Saarlandliga nach Frechen, um gleich wieder ins Auslandssemester nach Irland aufzubrechen. In der Rückrunde stand der fleißige Arbeiter dann in elf Partien auf dem Platz und verdiente sich insbesondere im Derby beim FC Hürth Bestnoten. Nun will sich Kautenburger vermehrt dem Reisen widmen, dabei wünschen wir viel Spaß.

Mit der Empfehlung von 21 Toren in 28 Spielen für die Zweite Mannschaft von Fortuna Köln sowie einem Einsatz im Drittliga-Kader der Südstädter kam Kai Burger im Sommer in den KBS. Der stets fleißige Arbeiter im Angriffszentrum erzielte in 18 Partien für die Skorzenski-Elf zwei Treffer und bereitete ein Tor vor. Bei seiner neuen Aufgabe in der Reserve des FC Viktoria Köln wünschen wir dem 26-Jährigen viel Erfolg und alles Gute.

Zu guter Letzt verabschieden die Zwanziger auch Marc Naroska. In seinem ersten Seniorenjahr absolvierte der schnelle Offensivspieler 14 Partien für die Spielvereinigung und belohnte sich beim 4:1-Sieg über Viktoria Arnoldsweiler mit seinem ersten Saisontreffer. Zudem steuerte Naroska in zehn Partien für unsere Zweite Mannschaft stolze sieben Tore bei. Mit 19 Jahren steht der junge Naroska noch am Anfang seiner Laufbahn im Seniorenfußball. Wir wünschen viel Erfolg bei den nächsten Schritten.

#WirfürFrechen
#AufgehtsZwanziger

Die Zwanziger bedanken sich bei allen Jungs, die den Verein im Sommer verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 6 =