Drei Punkte in Friesdorf, Arnoldsweiler vor der Brust

Die Zwanziger gewinnen glatt mit 3:0 (0:0) bei BW Friesdorf, am Sonntag gastiert Viktoria Arnoldsweiler im KBS.

Im Nachholspiel der Fußball-Mittelrheinliga siegten die Zwanziger am Donnerstag glatt mit 3:0 (0:0) beim FC Blau-Weiß Friesdorf. Das Auswärtsspiel in Bonn stand zunächst unter ungünstigen Voraussetzungen, denn mit Kapitän Lenni Preis, Felix Krellmann und Marco Ban mussten drei wichtige Säulen der Mannschaft ersetzt werden. Nichtsdestotrotz boten die Schwarz-Weißen eine hervorragende Vorstellung in der ehemaligen Bundeshauptstadt und erspielten sich schon im ersten Durchgang ein klares Übergewicht. Allerdings haperte es an der Chancenverwertung, denn trotz mitunter bester Gelegenheiten, fand das Spielgerät nicht den Weg ins Friesdorfer Tor.

Dies änderte sich glücklicherweise nach der Pause. Nur wenige Sekunden nachdem ein Friesdorfer Akteur die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (77.), brachte Nils Habscheid die Gäste in Führung. Der eingewechselte Eray Karaoglu war noch am BW-Keeper gescheitert, doch Habscheid nutzte den Abpraller zum erlösenden 1:0 (78.). Während sich die Hausherren weiter dezimierten (Rote Karte, 83.), nutzten die Zwanziger die sich bietenden Räume nun konsequent. Nach einem fein herausgespielten Konter erhöhte Karaoglu, der als Kapitän der U23 aufgrund der Ausfälle im Mittelfeldzentrum in den Kader gerutscht war, auf 2:0 (90.) und bereitete in der Nachspielzeit das 3:0 durch Terence Okoeguale mustergültig vor (90.+2).

Nils Habscheid gelingt der erlösenden Führungstreffer beim Sieg in Friesdorf

“Wir haben das Geschehen weitestgehend dominiert und uns für den Aufwand verdientermaßen belohnt. Wenn wir so auftreten, können wir noch einige Punkte holen”, freute sich Trainer Okan-Tamer Özbay nach dem zweiten Sieg in Folge, richtete den Blick aber bereits auf das kommende Heimspiel gegen Viktoria Arnoldsweiler (So.,15.30 Uhr): “Das ist ein absoluter Gradmesser und wir eine große Herausforderung.” Die Viktoria musste sich zwar zum Saisonstart dem Aufstiegsfavoriten 1. FC Düren geschlagen geben (2:3) und verlor auch gegen die ebenfalls stark eingeschätzten Hennefer (2:3), die beiden klaren Siege gegen die U23 von Fortuna Köln (3:0) und den FC Hürth (5:0) lassen aber definitiv aufhorchen. Drei geschossene Tore pro Spiel sind ein absolutes Ausrufezeichen und die Zwanziger sollten gewarnt sein vor einem spielstarken Gegner. Auf jeden Fall eine Partie, die einen spannenden und interessanten Fußballtag im Frechener Kurt-Bornhoff-Sportpark verspricht.

Derweil will unsere U23 die makellose Heimbilanz (2 Spiele, 2 Siege, 12:0 Tore) in der Bezirksliga Staffel 1 ausbauen. Gegner am Sonntag (13.15 Uhr) ist der FC Rheinsüd Köln. Die Kölner holten aus vier Spielen drei Punkten und verloren ihre beiden bisherigen Auswärtspartien. Nach dem Auswärtspunkt in Marialinden gilt es für die von Johannes Zäh trainierten Zwanziger nun darum, mit dem nächsten Erfolgserlebnis die positive Entwicklung der Mannschaft fortzusetzen.

Gleiches gilt auch für die U21, die am Sonntag (10.45 Uhr) endlich ihr erstes Heimspiel in der Kreisliga B Staffel 3 bestreitet. Nach den beiden Auswärtssiegen zum Saisonstart ist das Team von Trainer Michael Jüßen heiß auf den ersten Auftritt im KBS. Gegner ist der VfR Fischenich, der in drei Saisonspielen vier Punkte einfahren konnte.

Wir freuen uns auf einen pickepackevollen Heimspieltag im KBS. Damit es am Einlass nicht zu langen Schlangen sowie einem großen Personenauflauf kommt, können die Tickets für die Partien im Vorfeld online gekauft werden. Hier geht es zu den Tickets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + neun =