Endlich Start in die Rückrunde?

Im Kurt-Bornhoff-Sportpark empfangen die Zwanziger im ersten Spiel der Rückrunde den Tabellenzweiten GFC Düren 99.

Nachdem zunächst das Nachholspiel bei SW Düren abgesagt wurde, daraufhin auch der Auftakt in die Rückrunde beim SV Rott den niedrigen Temperaturen zum Opfer fiel und zu guter Letzt abermals die für Donnerstag neu angesetzte Partie in Düren nicht ausgetragen werden konnte, ist die Hoffnung bei den Zwanzigern groß, an diesem Sonntag (15.15 Uhr) nun endlich in die Rückrunde starten zu können.

Gegen den Tabellenzweiten, die SG GFC Düren 99, geht es für die Mannschaft von Trainer Micha Skorzenski darum, einen direkten Konkurrenten im Kampf um die vorderen Plätze nicht frühzeitig ziehen zu lassen.

Doch nachdem unter der Woche alle verletzten und erkrankten Spieler das Training wiederaufnehmen konnten, ist die Stimmung im Team vor dem ersten Auftritt im Jahr 2018 gut. Schlüssel zum Erfolg dürfte die Frage sein, wie die beste Abwehr der Liga mit dem besten Angriffsduo der Staffel 2 zurechtkommen wird. Denn die Dürener Stürmer Michael Strauch und Marc Wollersheim waren gemeinsam schon 23 Mal erfolgreich. Im Hinspiel unterlagen unsere Zwanziger in einem über die komplette Spielzeit offenen Duell zwar mit 2:3, doch die Hoffnung ist groß, dass die Dürener, die mit zwei Siegen in die Rückrunde gestartet sind, auf eigenem Platz bezwungen werden können.

Auch Reserve trifft auf Tabellenzweiten
Nach zwei Siegen in Serie ist das Selbstvertrauen bei unserer Zweiten Mannschaft groß. Im ersten Heimspiel der Rückrunde empfangen die Jungs von Trainer Marcel Matter am Sonntag (13 Uhr) mit dem Pulheimer SC ein echtes Spitzenteam der Kreisliga B Staffel 2. Gegen den Tabellenzweiten wird sich zeigen, ob unsere Reserve so gefestigt ist, wie es die ersten deutlichen Siege gegen Weiden und Schwadorf vermuten lassen.

Rafael Leßmann (li.) und die Zwanziger wollen im Rückspiel Revanche für die knappe 2:3-Hinspielniederlage gegen den GFC Düren nehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.