Glattes 3:0 gegen Eilendorf

Die Zwanziger gewinnen gegen den SV Eilendorf klar mit 3:0 (2:0). Torreich ging es bei unserer Reserve zu, die den TSV Weiß mit 8:4 (4:2) bezwang.

Unseren Zwanzigern gelang im Heimspiel gegen den SV Eilendorf ein Start nach Maß: Es waren noch keine 120 Sekunden gespielt, da zappelte der Ball erstmals im Gästetor: Felix Krellmann war durchgestartet und verwertete einen langen Ball eiskalt zur frühen Führung für die Elf von Trainer Micha Skorzenski (2.). In der Folgezeit entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe mit vielen energisch geführten Zweikämpfen im Mittelfeld. Doch auch die zweite Chance der Partie besaßen die Gastgeber. Nach Flanke von der rechten Seite kam Rafael Leßmann zum Kopfball, setzte den Ball aber leider knapp rechts vorbei (20.).

Die Gäste waren vornehmlich über Standards gefährlich und hatten nach einer guten halben Stunde ihre beste Gelegenheit, als Keeper Stefan Kühlborn einen scharfen Freistoß von Valerius abwehren konnte (36.). Im Gegenzug scheiterte Leßmann nach tollem Steilpass von Marcus Wilsdorf am Eilendorfer Schlussmann (38.). Kurz vor der Pause dann das vorentscheidende 2:0 (42.): Granit Rama setzte sich auf der linken Außenbahn stark durch und seine Hereingabe drückte Julian Knoll über die Linie.

Der beruhigenden Pausenführung ließen die Schwarz-Weißen nach Wiederanpfiff schnell den dritten Treffer folgen: Nach Ballgewinn im Zentrum drang Rama in den Strafraum ein und blieb vor dem Tor eiskalt (50.). Mit der klaren Führung im Rücken ließen die Hausherren die Zügel nun zunehmend schleifen und ließen die letzte Konsequenz in ihren Aktionen vermissen. Zu mehr als einem Pfostenschuss (88.) reichte es für die Gäste aus Aachen aber nicht mehr. “Ein letztlich souveräner Sieg, auch wenn die letzten dreißig Minuten weit weg davon waren, wie wir eigentlich spielen wollen”, so Skorzenski.

Alle Tore und Highlights im Video gibt es hier:

Zwölf Tore im Duell der “Zweiten”

Erfolgreiche Eigenwerbung betrieb zuvor einmal mehr unsere zweite Mannschaft, die mit dem 8:4 (4:2) gegen den TSV Weiß den fünften Sieg in Folge feierte. Satte zwölf Treffer fielen beim munteren Scheibenschießen gegen die Gäste aus dem Kölner Süden. Marco Schmuck (2), Niklas Falcke (2), Luca Badinski, Leon Zirpel, Sven Metzen und Florian Langer erzielten die Tore für das Team von Trainer Marcel Matter.

Einen klaren Heimsieg gegen Eilendorf durften unsere Jungs bejubeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =