Kreisduell in Wesseling

In der Mittelrheinliga gastieren die Zwanziger beim Tabellenschlusslicht in Wesseling-Urfeld. Die U23 will in der Bezirksliga den zweiten Sieg in Folge landen.

Am 24. Spieltag der Mittelrheinliga gastieren die Zwanziger als Tabellenvierter beim Ligaschlusslicht Spielvereinigung Wesseling-Urfeld (So. 15 Uhr, Ulrike-Meyfarth-Stadion, Jahnstraße, 50389 Wesseling). Nach dem 4:3-Erfolg über den Siegburger SV reisen die Schwarz-Weißen mit Selbstvertrauen und guter Stimmung im Team zum Kreisduell nach Wesseling und können mit einem erneuten Erfolgserlebnis den vierten Tabellenplatz festigen. Im Hinspiel ließen die Zwanziger dem Lokalrivalen beim 7:0 (5:0) keine Chance und wollen dementsprechend auch das Rückspiel souverän gestalten. Überragender Akteur beim Hinrundenerfolg war Marcus Wilsdorf, dem in der ersten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick gelungen war. Auch in der Rückrunde läuft es für die Nummer zehn der Zwanziger bislang prächtig, mit nunmehr zwölf Saisontoren führt Wilsdorf die interne Torjägerliste an und wohl niemand hätte etwas dagegen, wenn am Sonntag das eine oder andere Tor hinzukommen würde.

Tim Lamers (li.) und die Zwanziger wollen auch in Wesseling gewinnen

In der Bezirksliga Staffel 1 gastiert unsere U23 am Sonntag (15.15 Uhr) beim Heiligenhauser SV (Heideweg 17-19, 51491 Overath). Durch den ebenso klaren wie verdienten 5:1-Heimerfolg über die Reserve des FV Wiehl 2000 konnte die Mannschaft von Trainer Johannes Zäh ihre Position im Verfolgerfeld der Liga verbessern und will nun den zweiten Sieg in Serie folgen lassen.

Den Platz an der Sonne der Kreisliga B Staffel 3 wird unsere U21 an diesem Wochenende nicht verlieren. Zwar hat die Mannschaft von Trainer Michael Jüßen spielfrei, doch durch den verdienten 3:0-Erfolg im Nachholspiel beim VfR Fischenich konnten die Zwanziger ihre Tabellenführung auf fünf Punkte ausbauen. Am Donnerstagabend bescherten Niklas Falcke (5:715.) und Maximilian Jansen (83.) den Gästen die drei Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − acht =