Niederlage gegen Regionalliga-Absteiger

Am dritten Spieltag der Mittelrheinliga unterliegen die Zwanziger dem SV Bergisch Gladbach mit 0:3 (0:2). Unsere U23 feiert einen Kantersieg gegen Poll.

Frechen 20 – SV Bergisch Gladbach 09 0:3 (0:2). Am 3. Spieltag der Mittelrheinliga müssen sich unsere Zwanziger dem SV Bergisch Gladbach 09 mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Die rund 150 Zuschauer im Kurt-Bornhoff-Sportpark sahen ein intensives Spiel, in dem beide Teams robust zu Werke gingen und sich in den Zweikämpfen nichts schenkten. In den entscheidenden Szenen hatten die Gäste das Glück auf ihrer Seite und präsentierten sich zudem konsequent im Ausnutzen der wenigen sich bietenden Chancen. So in der 14. Minute, als die Gastgeber eine Hereingabe von der rechten Seite nur unzureichend verteidigten und Daniel Isken aus kurzer Distanz mit der Hacke zum 0:1 einschieben konnte. Die von Helge Hohl trainierten Bergisch Gladbacher blieben aggressiv und bissig und setzten die Schwarz-Weißen immer wieder früh unter Druck. Ein so erzwungener Fehler im Frechener Spielaufbau führte zum 2:0, das Metin Kizil erzielte (31.). Auf der Gegenseite blieben die Frechener Torannäherungen harmlos, einzig bei einem Weitschuss von Marcus Wilsdorf musste der SV-Keeper eingreifen.

Im zweiten Durchgang kam das Team von Chefcoach Okan-Tamer Özbay besser ins Spiel, kombinierte durchaus gefällig und wehrte sich in den weiterhin intensiv geführten Zweikämpfen deutlich robuster. Im Spiel nach vorne fehlte allerdings immer wieder das letzte Quäntchen Genauigkeit. So blieben Frechener Torchancen Mangelware. Dem Torerfolg am nächsten kam in der Schlussphase der eingewechselte Jan-Ole Koschinat, der eine butterweiche Hereingabe von Tim Lamers im vollen Lauf mit dem Körper über die Linie drücken wollte, gemeinsam mit dem Spielgerät aber am Pfosten landete. Auf der Gegenseite zeigte sich kurz darauf einmal mehr die Effektivität einer Spitzenmannschaft. Nachdem die Frechener Hintermannschaft einen weiten Einwurf nur im hohen Bogen in die Mitte klären konnte, zog Nils Lück stark ab und traf sehenswert zum 0:3-Endstand (86.). So stand nach 90 Minuten eine Niederlage zu Buche, die in Ordnung geht, aber mindestens um ein Tor zu hoch ausgefallen ist. “Wir waren in einigen spielentscheidenden Szenen zu naiv, werden aus dieser Niederlage aber die richtigen Schlüsse ziehen”, so Özbay.

Die Zwanziger unterliegen Bergisch Gladbach letztlich deutlich

Frechen 20 U23 – VfL Rheingold Poll 7:0 (4:0). Im zweiten Heimspiel der Saison landete die Frechener U23 in der Staffel 1 der Bezirksliga den zweiten Kantersieg. Gegen eigentlich favorisierte Poller präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Johannes Zäh unfassbar effektiv und nutzte nahezu jede der sich bietenden Chancen. Allen voran Stürmer Max Hübner, dem im ersten Durchgang ein lupenreiner Hattrick gelang (7./12./29.). So effektiv die Zwanziger vorne, so anfällig präsentierte sich die junge Truppe mitunter in der Defensive und ließ in der Anfangsphase eine ganze Reihe hochkarätiger Chancen der Rechtsrheinischen zu. Zum Glück für die Zwanziger vergaben die Gäste auch aus besten Positionen, sogar einen Foulelfmeter setzte ein VfL-Stürmer deutlich neben das Tor (15.). Auf der Gegenseite stellte Vinicio Evora mit einem sehenswerten Weitschusstor die Weichen schon vor der Pause noch deutlicher auf Heimsieg (38.).

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die sich über weite Strecken zwischen den Strafräumen abspielte. Eray Karaoglu beseitigte mit einem ebenfalls tollen Distanztreffer auch allerletzte Zweifel am Spielausgang (57.), ehe der eingewechselte Mücahit Sofu mit einem Doppelpack in der Schlussphase (84./87.) noch erfolgreich Werbung in eigener Sache betreiben konnte. “Wir waren im ersten Durchgang sicherlich nicht vier Tore besser als der Gegner, aber die Konsequenz, mit der meine Mannschaft solche Spiele zu Ende bringt, ist sehr gut”, freute sich Zäh.

Derweil nutzte unsere U21 das spielfreie Wochenende in der Kreisliga B Staffel 3 für ein Testspiel bei der Reserve des SC Germania Erftstadt-Lechenich. Beim Euskirchener A-Ligisten siegte das Team von Trainer Michael Jüßen nach ansprechender Leistung und Toren von Domenic Moll, Niklas Falcke und Marlon Peplau mit 3:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − acht =