Offener Brief von Trainer Micha Skorzenski

SkorzenskiDie Tränen sind fast getrocknet”

“Liebe Zwanziger, liebe Mitarbeiter, liebe Fans, liebe Spieler,

die Enttäuschung darüber, dass wir in so einem großen Finale, vor so einer großartigen Kulisse, nicht an unser Leistungslimit gehen konnten, löst sich langsam auf.

Auch wenn die Tränen noch nicht ganz getrocknet sind, möchte ich mich bei der ganzen Frechen-20-Familie für diese sehr kräfteraubende, aber auch sehr schöne Saison bedanken.

Die Spieler haben ihr Bestes gegeben, Jugendspieler und Fans haben uns treu begleitet, Freunde und Verwandte haben uns unterstützt, die Ehrenamtlichen, allen voran unser Geschäftsführer Sahin Yildirim und unsere Kassiererin Frau Blum, haben bis zur Erschöpfung gearbeitet.

Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

“Noch besser – noch konstanter – noch erfolgreicher”

Und ich bin mir sicher, wir sehen noch nicht alles, was im Verein steckt. Wenn jeder noch ein paar Prozent mehr investiert, sich noch ein bisschen mehr einbringt, dann werden wir auf unserem Weg noch einige große Schritte nach vorne gehen.

Mein tolles Trainerteam und ich werden jede Schraube drehen und keinen Stein auf dem anderen lassen , um in der nächsten Saison noch besser, noch konstanter und noch erfolgreicher zu spielen.

Die Landesligastaffel 1 wird eine große Herausforderung und sicher wird diese Saison noch schwerer als die letzte. Wir freuen uns aber jetzt schon drauf und wollen das Beste aus uns raus holen.

Aber jetzt wünsche ich euch allen erst mal eine schöne fußballfreie Zeit, schöne Ferien und den Jugendmannschaften viel Glück und Erfolg in ihren wichtigen Spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × 2 =