Reserve holt Punkt – Erste ausgebremst

Trotz 75-minütiger Unterzahl holt unsere Zweite Mannschaft beim GKSC Hürth verdientermaßen einen Zähler. Das Spiel unserer Ersten konnte dagegen nicht stattfinden.

Im Lokalduell beim GKSC Hürth musste das Team von Trainer Marcel Matter in der Kreisliga B Staffel 3 früh den ersten Schock verdauen: Caglar Gökhan sah früh wegen Beleidigung seines Gegenspielers die Rote Karte (16.). Doch von diesem Rückschlag ließen sich die Schwarz-Weißen nur kurz aus dem Konzept bringen. Mit viel Einsatz und Spielwitz in der Offensive machten die Gäste die numerische Unterzahl wett. Und so war der Führungstreffer nach einer knappen halben Stunde nicht einmal unverdient. Marc Hebbeker drückte einen zunächst abgewehrten Schuss über die Linie (29.).

Zwar gelang den Hausherren, immerhin Tabellenzweiter, nach der Pause der Ausgleich durch den Ex-Frechener Gianni Kiala Kilusi (51.), doch die Partie kippte nicht. Vielmehr hatten die Gäste weiterhin die besseren Chancen, scheiterten aber immer wieder am gut aufgelegten GKSC-Keeper. Eine Viertelstunde vor dem Ende gelang Niklas Falcke die erneute Gästeführung (73.), die jedoch nicht lange Bestand haben sollte. Nur vier Minuten nach dem 1:2 gelang den Hürthern aus dem Gewühl heraus abermals der Ausgleich. Bis in die Schlussminuten hinein kämpfte die Matter-Elf um den Sieg, doch die sich zahlreich bietenden Gelegenheiten wurden nicht genutzt. Und so stand nach 90 Minuten und einer insgesamt starken Leistung ein mehr als verdienter Punktgewinn bei einem der Top-Teams der Liga zu Buche, auch wenn die Krönung in Form von drei Punkten ausblieb.

Die nicht allzu weite Auswärtsreise nach Erftstadt musste unsere Erste Mannschaft dagegen gar nicht erst antreten. Weil Unbekannte am Samstag den Kunstrasenplatz im Lechenicher Hennes-Weisweiler-Sportpark verwüstet hatten und auf dem Spielfeld unter anderem Glasflaschen zerbrachen, konnte die Partie nicht ausgetragen werden. Ein Nachholtermin ist aber bereits gefunden. Das Spiel in Erftstadt findet statt am Donnerstag, 16. November 2017, um 19.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + 18 =