Zwanziger gewinnen Kreisderby

Unsere Jungs gewinnen das Kreisderby gegen den BC Viktoria Glesch/Paffendorf nach Toren von Capitano Mario Puzzo und Felix Krellmann mit 2:1 (1:1).

Am Gründonnerstag feierte die SpVg Frechen 20 mit einem 2:1-Derbyerfolg über den BC Viktoria Glesch/Paffendorf den zweiten Sieg in Folge und bleibt dem Dürener Führungsduo dicht auf den Fersen. In einem intensiven Kreisduell gelang den Frechenern auf eigenem Platz ein Start nach Maß, denn bereits in der sechsten Spielminute brachte Kapitän Mario Puzzo die Zwanziger mit einem feinen Heber in Führung (6.). Es folgte viel Leerlauf auf Seiten der Schwarz-Weißen, die minütlich nachließen und den Glesch/Paffendorfern so den Weg zurück ins Spiel ermöglichten. Stefan Krämer vollendete einen gut vorgetragenen Angriff der Gäste mit einem schönen Schlenzer zum 1:1 (33.).

Erst nach der Pause steigerten sich die Gastgeber wieder und übernahmen die Kontrolle. Der Lohn: Nach Flanke von Granit Rama kam der aufgerückte Sebastian Ramspott aus kurzer Distanz zum Kopfball. Diesen konnte BCV-Keeper Philipp Herrmann zwar mit einem sensationellen Reflex von der Linie kratzen, doch Felix Krellmann drückte den Abpraller zur abermaligen Führung über die Linie (52.). „Wir haben in beiden Halbzeiten den Start verpennt und darum verloren. Ansonsten haben wir nämlich eine sehr disziplinierte und gute Leistung gezeigt“, haderte Gästetrainer Alexander Otto mit der knappen Niederlage. Auf der Gegenseite haderte auch Frechens Coach Micha Skorzenski: „Im zweiten Durchgang waren wir klar überlegen. Wir haben hochverdient gewonnen, hätten die Partie aber viel früher entscheiden müssen“, so der Übungsleiter, der mit ansehen musste, wie sein Team gleich reihenweise beste Konterchancen ungenutzt ließ.

Am Ostermontag steht bereits das nächste Landesliga-Duell für unsere Jungs an: Ab 15.30 gastieren die Zwanziger beim FC Inde Hahn und peilen den dritten Sieg in Serie an.

#AufgehtsZwanziger

Capitano Mario Puzzo (re.) gelingt im Kreisderby der frühe Führungstreffer für die Zwanziger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − 6 =