Spannung hochhalten in Freialdenhoven

Im Auswärtsspiel beim Tabellenvierten (So.,15 Uhr) wollen die Zwanziger die eigenen Fehler minimieren und bei einem starken und erfahrenen Gegner punkten.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge (0:3 in Wegberg-Beeck und 1:2 gegen den SV Breinig) sind die Zwanziger am Sonntag bei Borussia Freialdenhoven gefordert. Die erfahrene Mannschaft von Trainerlegende Wilfried Hannes zählt zum Stamm-Inventar der Mittelrheinliga und belegte in den vergangenen 13 Jahren ihrer Ligazugehörigkeit nur zwei Mal keinen einstelligen Tabellenplatz. “Die Qualität des Gegners steht außer Frage. Für uns ist es daher umso wichtiger, dass wir die Spannung hochhalten und möglichst schnell aus den Fehlern, die wir insbesondere gegen Breinig gemacht haben, lernen”, fordert Trainer Micha Skorzenski.

Insbesondere im Spiel gegen den Ball sind den Schwarz-Weißen zuletzt ungewohnt viele Fehler unterlaufen, sodass in der Trainingswoche am defensiven Spiel gearbeitet wurde. “Wir müssen unsere Aufgaben annehmen und gegen den Ball unseren Rhythmus wiederfinden”, so Skorzenski, dessen Elf im Hinspiel bewies, dass auch ein Gegner des Kalibers Freialdenhoven durchaus schlagbar ist. Beim 2:1-Erfolg im Kurt-Bornhoff-Sportpark hatten die Gastgeber eine ebenso leidenschaftliche wie disziplinierte Vorstellung geboten und den Platz verdientermaßen als Sieger verlassen.

Eine Wiederholung im Stadion an der Ederener Straße wäre für die Zwanziger wünschenswert. Damit dies gelingen kann, ist aber auch im offensiven Bereich eine Leistungssteigerung notwendig. “Im Kopf müssen wir wacher und schneller sein. Zudem müssen wir wieder viel zielstrebiger agieren”, weiß Skorzenski, dem abermals zahlreiche Stammkräfte fehlen werden. Dies bietet aber immer auch die Chance für andere Spieler, sich zu empfehlen. “Dementsprechend werden wir wieder eine gute Truppe auf dem Rasen haben”, ist der Frechener Coach überzeugt.

In der Kreisliga B Staffel 3 gastiert unsere Reserve am Sonntag bereits um 11 Uhr bei der Dritten Mannschaft des SSV Berzdorf. Unsere Dritte Mannschaft genießt ein spielfreies Wochenende, da der Gegner von Fortuna Liblar II seine Mannschaft zurückgezogen hat.

#WirfürFrechen
#AufgehtsZwanziger

Frechens Felix Krellmann (li.) wird seiner Mannschaft im Rückspiel gegen Borussia Freialdenhoven um Kapitän Gerard Sambou vermutlich fehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × vier =