U15 Experiment auf einem sehr guten Weg

Am Anfang der Saison übernahmen die beiden 18-Jährigen, Marc Ewert und Finn Impekoven, die U15 in der Sonderstaffel. Die U15 spielte eine erfolgreiche  Hinrunde und will sich in der Rückrunde weiter steigern.

Im Mai 2019 entschied die Jugendleitung, dass die beiden jungen Coaches, Marc Ewert (19) und Finn Impekoven (19) die U15 Sonderstaffelmannschaft übernehmen. Dies war mit dem geringen Altersunterschied und kaum Trainererfahrung im höheren Jugendbereich ein gewagtes Experiment für die damals 18-jährigen Jugendtrainer und auch für den Verein, welches sich aber als sehr positiv in der Hinrunde zeigte.

Marc und Finn sind sehr ambitionierte Trainer und absolvierten im Herbst erfolgreich den Prüfungslehrgang der DFB Trainer B-Lizenz in Hennef. Somit haben die beiden die höchste Lizenzstufe im Amateurbereich und gleichzeitig die höchste Trainerlizenz, die beim FVM erworben werden kann. Sie ermöglicht beiden Trainern im Senioren- wie Juniorenbereich bis einschließlich der Mittelrheinliga zu trainieren.

Unsere U15 startete mit einem sehr kleinen Kader von 14 Spielern in die Vorbereitung. Somit war es schwierig eine gute Saisonvorbereitung zu absolvieren. Nach und nach kamen Spieler aus anderen Vereinen zum Probetraining und gute Neuzugänge schlossen sich der Mannschaft an. Die Mannschaft musste direkt zu Beginn der Saison zwei Niederlagen einstecken. Man wusste von vorne rein, dass diese C-Junioren Sonderstaffel 12 nicht leicht besetzt ist und so hieß das Mannschaftsziel: Mittelfeldplatz belegen. Doch ab der ersten Runde im Kreispokal konnte die U15 insgesamt acht Pflichtspiele in Folge gewinnen. Es hatte ein paar Wochen gedauert, bis die Mannschaft sich an die neue Spielphilosophie der Trainer gewöhnen konnte. Nach der langen Siegesserie stand die Mannschaft plötzlich auf Platz 2 und spielte im Halbfinale des C-Junioren Kreispokals um den Einzug ins Finale. Im Halbfinale beendete der SV Weiden die Siegesserie und leitete einen Tiefpunkt ein. Durch viele Verletzungs- und Krankheitsfälle wurde der Kader in den letzten Spielen vor der Winterpause erneut sehr dünn. In den letzten drei Spielen konnte die Mannschaft keinen einzigen Punkt einfahren. Insgesamt holte man aus 10 Spielen 15 Punkte und steht aktuell auf Platz 4.

Nach einer schwierigen aber trotz erfolgreichen Hinrunde setzte sich das Team ein neues sportliches Ziel: Die Mannschaft möchte die Saison in der Top 3 der Sonderstaffel beenden. Der fünf-köpfige Mannschaftsrat stellte desweiteren gemeinsam mit unserem jungen Trainerteam neue mannschaftliche Ziele auf.

Das Jahr 2020 begann für unsere U15 erfolgreich mit der Hallenstadtmeisterschaft. Das Team konnte sich ohne Niederlage die Stadtmeisterschaft sichern! Auch die Rückrundenvorbereitung läuft nach Ermessen von Marc und Finn sehr gut: „Nach dem wir uns mit der Mannschaft zusammen gesetzt haben und die Hinrunde gemeinsam analysiert haben, läuft die Vorbereitung sehr gut und es ist wesentlich mehr Zug im Training als zuvor. Wir gucken zwar optimistisch auf den Rückrundenstart, jedoch muss das Team in den nächsten Wochen weiter Gas geben, denn die ersten Spiele gegen TSV Weiß (2. Platz) und SV Weiden (1. Platz) werden ausschlaggebend für die darauf folgenden Spiele sein.“

Die Jugendleitung ist mit dem jungen Trainerteam durchaus zufrieden und schaut ebenfalls optimistisch auf die Rückrunde.

Marc und Finn im Viertelfinale des Kreispokals
U15/U14 Mannschaftsfoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × eins =