Zwanziger empfangen Siegburg

Am Sonntag (15.30 Uhr) gastiert der Siegburger SV in der Mittelrheinliga im KBS. Auch die U23 und U21 sind Zuhause am Ball.

Am 23. Spieltag der Mittelrheinliga empfangen die Zwanziger den Siegburger SV im Kurt-Bornhoff-Sportpark. Nach der späten 1:2-Niederlage in Arnoldsweiler will die Mannschaft von Trainer Okan-Tamer Özbay auf eigenem Platz wieder punkten, um den vierten Tabellenplatz zu festigen. Der Gegner aus Siegburg, der unter der Woche dem 1. FC Köln in einem Testspiel mit 1:8 unterlag, wartet in diesem Jahr noch auf ein Erfolgserlebnis in der Liga. Als Tabellenachter holten die Siegburger in der Rückrunde bislang zwei Punkte aus fünf Partien. Im Hinspiel gelang unseren Schwarz-Weißen ein verdienter 2:1-Erfolg. Allerdings stehen die damaligen Torschützen Lenni Preis und Alexander Mademann diesmal verletztungsbedingt nicht auf dem Platz. Dennoch wird Özbay wieder eine schlagkräftige und hochmotivierte Einheit auf den Platz schicken, um die Punkte in Frechen zu halten.

Kelana Mahessa (re.) und die Zwanziger empfangen Siegburg

In der Bezirksliga Staffel 1 musste sich unsere U23 unter der Woche dem FC Leverkusen mit 2:4 (1:0) geschlagen geben. Gegen das selbsternannte Spitzenteam, das den eigenen Erwartungen in der Liga allerdings doch deutlich hinterherläuft, gelang Volkan Sevinc die Führung für die Mannschaft von Chef-Coach Johannes Zäh (36.). Den Leverkusener Ausgleich konterte Vinicio Evora Mitte der zweiten Halbzeit noch recht schnell (67.), doch in der Schlussphase setzten sich die Erfahrung und individuelle Klasse der Gäste aus der Farbenstadt letztlich doch durch. So gehen unsere Schwarz-Weißen ebenfalls als Tabellenvierter in den 23. Spieltag und das Heimspiel gegen die Zweitvertretung des FV Wiehl 2000 (So.,13.15 Uhr). Die Gäste konnten sich zuletzt etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen und reisen mit dem Selbstvertrauen eines 4:1-Sieges über den SV Westhoven-Ensen nach Frechen.

Den Spieltag eröffnet unsere U21 mit dem Heimspiel gegen den SC Kalscheuren (10.45 Uhr). Das Team von Trainer Michael Jüßen geht als Tabellenzweiter der Kreisliga B Staffel 3 in den 20. Spieltag und will mit einem Sieg den Druck auf Spitzenreiter TSV Weiss weiter erhöhen. Die beste Offensive der Liga (60 Tore in 14 Spielen) soll auch im Duell mit den Hürthern wieder der Schlüssel zu drei Punkten sein.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − 9 =