Ein Monat FSJ – ein Überblick

Seit dem 1. August 2019 absolvieren Robin Krupp und Marc Ewert ihr Freiwilliges Soziales Jahr und den Bundes-Freiwilligen-Dienst bei uns im KBS. Nun ist der erste Monat für rum.

„Wir haben in unserem ersten Monat schon viel geschafft”, sagen Robin und Marc. Die erste Hürde, die es zu meistern galt, war das Vereinsheim. Im Nachgang des Testspiels gegen den 1. FC Köln sah es dort noch sehr durcheinander aus, viele Materialien galt es zu sortieren und zu lagern. Aufgrund des Rohrbruches in den Kabinen stand noch viel Material im Vorraum des Vereinsheims, sodass erstmals aufgeräumt werden musste, um eine Grundordnung zu schaffen.

“Danach haben wir die neuen Büros gestrichen und neu eingeräumt. Nachdem uns der Anstrich so gut gefallen hat, haben wir mit Sahin entschieden, den kompletten Vorraum in den Vereinsfarben Schwarz-Weiß zu streichen. Auch unsere alte Theke haben wir renoviert, sodass sie optisch super ins Vereinsheim passt. Vormittags und mittags haben wir somit das Vereinsheim renoviert und die Anlage wieder auf Vordermann gebracht und nachmittags hatten wir anschließend Training mit unseren Jugendmannschaften”, berichten die Beiden von ihrem kurzweiligen Alltag im Vereinsleben.

Eine weitere, wichtige Aufgabe war und ist die Planung von Blitzturnieren für unsere unteren Jugendmannschaften. “Das erste Blitzturnier am Samstag, 24. August, war ein großer Erfolg. Die nächsten Blitzturniere sind schon in Planung“, so Marc Ewert.

Zu guter Letzt haben unsere FSJ’ler gemeinsam mit Okan-Tamer Özbay, dem Fitness-Coach unserer Mittelrheinliga-Mannschaft, das Zwanziger Camp in der letzten Woche der Sommerferien organisiert und geleitet. Auch dies war mal wieder ein großer Erfolg und alle Kids waren noch fünf spannenden Tagen im Zeichen des Fußballs begeistert.

Neben der organisatorischen Arbeit stecken Robin und Marc natürlich auch noch mit ihren Jugendmannschaften in der Saisonvorbereitung und arbeiten vormittags fleißig an Trainings- und Vorbereitungsplänen, bevor es für sie nachmittags und abends auf den Platz geht.

Marc und Robin sind schon sehr gespannt auf den Saisonstart und freuen sich auf ihren zweiten Monat bei uns!

#WirfürFrechen
#ZwanzigerFamilie

Erst aufräumen, dann neu streichen: Das Vereinsheim hat unsere beiden Nachwuchskräfte im ersten Monat ganz schön gefordert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − vierzehn =