Fußball-Ferien bei den Zwanzigern

Die beiden Ferien-Camps in den Sommerferien waren ein voller Erfolg und haben allen Beteiligten viel Spaß bereitet.

Gleich zweimal hieß es in den Sommerferien “Fußball-Ferien bei den Zwanzigern.” Denn nach der überaus erfolgreichen Premiere fanden in diesem Sommer wieder in zwei Ferienwochen die jeweils fünftägigen Camps statt. Dabei stand das Spiel mit dem runden Ball natürlich im Mittelpunkt. Unter der Leitung von Okan-Tamer Özbay, Fitnesstrainer der Mittelrheinliga-Mannschaft der Zwanziger, sowie Marc Ewert und Robin Krupp, die beiden ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Verein absolvieren, wurde fleißig gedribbelt, gepasst und geschossen.

Insgesamt 17 Kinder, davon zehn aus den Jugendmannschaften des Vereins, nahmen mit großer Freude an den Angeboten teil. Jeden Tag wurden viele kleine Wettbewerbe ausgespielt, immer wieder ließen sich die Trainer spannende und besonders kurzweilige Spielformen einfallen und so verbesserten alle teilnehmenden Kinder auf spielerische Art und Weise ihre fußballerischen Fähigkeiten.

Besonders gut bei den Kindern kam das “Transfermarkt-Spiel” an – eine Erfindung der Coaches Okan und Marc. Zwischen den einzelnen Spielen der Mannschaften gab es kleine Herausforderungen, in denen die Teams Geld erspielen konnten, um auf dem Transfermarkt zuzuschlagen und Spieler von anderen Mannschaften zu transferieren. Eine überaus interessante Spielform, die für viel Spaß bei allen Beteiligten sorgte.

Zusätzlich zum vielseitigen sportlichen Programm durften sich die Kids jeden Tag über frisch gekochtes Essen ihrer Coaches freuen. So zogen sowohl Kids, als auch Eltern, Trainer und Verein nach den beiden Aktionswochen in den Sommerferien ein durchweg positives Fazit. Daher steht den nächsten Camps auch nichts im Wege.

Alle Informationen, wie es mit den Zwanziger-Camps in den Herbstferien weitergehen wird, gibt es in Kürze auf frechen20.de

#WirfürFrechen
#ZwanzigerFamilie

Coach Okan-Tamer Özbay hatte sich gemeinsam mit den FSJlern ein vielseitiges Trainingsprogramm ausgedacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × drei =