Heimspieltag ohne Gegentor

In der Mittelrheinliga trennen sich die Zwanziger und Alfter 0:0 – U23 unIn der Mittelrheinliga trennen sich die Zwanziger und Alfter torlos, die U23 feiert den Derbysieg und auch die U21 gewinnt.

Am elften Spieltag der Mittelrheinliga trennen sich unsere Zwanziger und der VfL Alfter torlos. Wie schon im Vorjahr, als sich beide Teams in einer spektakulären Partie 3:3-unentschieden trennten, ging es vom Anpfiff an energisch zur Sache. Ein erster sehenswerter Spielzug der Zwanziger brachte Außenverteidiger Tim Lamers ins Spiel, der nach einem Querpass freie Bahn in Richtung Führungstreffer hatte, aber von hinten dermaßen hart abgeräumt wurde, dass er sich leider schwer an der Schulter verletzte und ausgewechselt werden musste. Statt eines durchaus berechtigten Elfmeters gab es allerdings nur einen Eckball. Der für Lamers eingewechselte Tim Dilley setzte Mitte der ersten Halbzeit mit einem feinen Dribbling im VfL-Strafraum das nächste Ausrufezeichen, sein Flachschuss ging jedoch knapp am linken Pfosten vorbei. Ansonsten spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen den Strafräumen ab. Auch nach dem Seitenwechsel viel Engagement und Einsatzwille auf beiden Seiten, ein Tor wollte aber nicht gelingen. So steht für unsere Schwarz-Weißen das zweite torloses Remis in Folge zu Buche. Insgesamt ist die Mannschaft von Trainer Okan-Tamer Özbay nun seit sieben Ligaspielen ungeschlagen.

Kelana Mahessa (re.) und die Zwanziger trennen sich torlos vom VfL Alfter

Im Stadtderby der Bezirksliga Staffel 1 siegte unsere U23 mit 1:0 (0:0) gegen die DJK Viktoria Frechen. Das goldene Tor gelang Kapitän Eray Karaoglu per Foulelfmeter in der Schlussphase (81.). Nach feinem Zuspiel von Okan Dönmez war Vinicio Evora im Viktoria-Strafraum nur noch per Foulspiel zu stoppen. Zuvor war es ein Derby, das sich sowohl spielerisch als auch emotional auf äußerst mäßigem Niveau bewegte. Die mögliche frühe Zwanziger-Führung bei einem Weitschuss von Evora verhinderte Viktoria-Verteidiger Polaczek, der für seinen schon geschlagenen Keeper per Kopf auf der Linie rettete (15.). Ansonsten beschränkten sich Torannäherungen eher auf zumeist ungefährliche Weitschüsse. Bis Karaoglu zum Elfmeter antrat, sicher verwandelte und dem Team von Coach Johannes Zäh den sechsten Heimsieg im sechsten Heimspiel bescherte.

In der Kreisliga B Staffel 3 schwimmt unsere U21 derweil weiter auf der Erfolgswelle und ließ sich auch von Viktoria Gruhlwerk nicht stoppen. Am Ende stand ein 2:0-Sieg für die Mannschaft von Trainer Michael Jüßen zu Buche. Allerdings überboten sich die Zwanziger in der ersten Halbzeit gleich reihenweise im Auslassen bester Gelegenheiten und wären beinahe bitter bestraft worden. Doch Keeper Arian Rama und das Lattenkreuz verhinderten den möglichen Rückstand. So brachte Dominic Moll die Gastgeber mit einem herrlichen Weitschusstreffer dann doch in Führung (52.) und besorgte mit seinem zweiten Treffer (89.) auch den Endstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − 1 =