Keine Punkte in Siegburg

Die Zwanziger verlieren beim Siegburger SV mit 1:2 (0:2). Auch die U23 muss in der Bezirksliga eine Pleite einstecken.

Nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage in Folge mussten sich die Gäste aus Frechen am Sonntag in Siegburg zum zweiten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Im Walter-Mundorf-Stadion erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen im Anschluss an einen verlängerten Eckball früh in Führung (12.). Siegburg war auch in der Folgezeit die wachere Mannschaft. Mit einem sehenswerten Schlenzer in den Winkel des Frechener Tores erhöhten die Hausherren noch vor der Pause auf 2:0 (43.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Frechen zwar etwas besser ins Spiel, bei einem Pfostentreffer hätten die Siegburger jedoch schon frühzeitig alles klar machen können. Zwar gelang Marcus Wilsdorf in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer für die Elf von Trainer Sven Demandt, letztlich kam die Schlussoffensive aber zu spät und Siegburg durfte den dritten Sieg in Folge feiern.

Auch unsere U23 musste in der Bezirksliga Staffel 1 eine bittere Pleite einstecken. Beim Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten Eintracht Hohkeppel unterlag die Mannschaft von Frank Dolbhofer glatt mit 0:5 (0:2).

Spielabbruch im KBS, Vierte gewinnt erneut
Das Spiel unserer U21 in der Kreisliga B musste in der Halbzeit abgebrochen werden, da der Schiedsrichter von einem Zuschauer aus Reihen der Gäste attackiert wurde. Das Team des Trainergespanns Matter/Heidari führte dank einer bärenstarken ersten Halbzeit zu diesem Zeitpunkt mit 3:0 im Derby gegen den ASC Akhtamar. Beim Gang in die Kabine wurde der Unparteiische dann nicht nur beschimpft, sondern auch tätlich angegriffen, wobei er glücklicherweise ausweichen konnte und der Angreifer daraufhin zurückgehalten werden konnte.

Um es auch an dieser Stelle noch einmal klarzustellen: Wir verurteilen ein solches Verhalten zutiefst, sind traurig und enttäuscht und können uns nur in aller Form beim Schiedsrichter entschuldigen. Auf solche Gäste können wir im KBS in Zukunft gerne verzichten!

Den einzigen Sieg des Wochenendes feierte unsere Vierte Mannschaft, die das Derby beim GKSC Hürth III mit 4:2 (1:1). Die Tore erzielten Enis Arifi, Florian Langer, Marius Döneke und Pietro Spinosa.

#WirfürFrechen
#AufgehtsZwanziger

Der Treffer von Marcus Wilsdorf (am Ball) kommt für die Zwanziger in Siegburg zu spät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + eins =