Verdienter Derbysieg

Die Zwanziger schlagen den GKSC Hürth mit 2:0 (2:0) und halten den Anschluss an die oberen Tabellenränge.

In einem ordentlichen Landesligaspiel mussten die Schwarz-Weißen einen tief stehenden Gegner bespielen und machten dies sehr ordentlich. Den ersten, noch zaghaften, Angriffsbemühen ließ Felix Krellmann nach einer Viertelstunde den sehenswerten Treffer zum 1:0 folgen. Von der Strafraumkante überlupfte unsere Nummer acht den Hürther Keeper und durfte bereits seinen sechsten Saisontreffer bejubeln.

Nur fünf Minuten später folgte der zweite Streich: Innenverteidiger Aaron Böning durfte sich ohne Gegnerdruck ins Mittelfeld vordribbeln und zog aus rund 30 Metern einfach mal ab. Ein Strich von einem Schuss, der vom Innenpfosten ins Tor sprang bedeutete bereits die Vorentscheidung in einer Partie, in der die Gäste durchaus einige Akzente setzen konnten, das Frechener Tor aber kaum ernsthaft in Gefahr brachten. Die beste Chance vereitelte Torwart Eric Klaas, als er kurz vor der Pause einen Schuss aus der zweiten Reihe parieren konnte.

Nach dem Seitenwechsel passte sich die Partie zunehmend dem Niveau des Wetters an diesem ungemütlichen Novembernachmittag an. Die Gäste, ab der 63. Spielminute in Unterzahl und ohne Trainer an der Seitenlinie, konnten nicht, und die Zwanziger ließen den den letzten Funken Willen vermissen, die Führung auszubauen. Zwar ergaben sich den eingewechselten Marcus Wilsdorf und Marc Hebbeker einige Gelegenheiten, ein Treffer fiel aber nicht mehr. So gehen die Jungs von Trainer Micha Skorzenski gestärkt ins Nachholspiel am Donnerstagabend (19.30 Uhr) in Erftstadt-Lechenich.

Vermeidbare Niederlage für unsere Zweite

In der Kreisliga B musste sich unsere Reserve der Dritten Mannschaft des FC Rheinsüd knapp mit 3:4 (1:2) geschlagen geben. Eine bittere, weil vermeidbare Pleite für das Team von Trainer Marcel Matter. Kai Süßmann, Sven Metzen und Leon Zirpel erzielten die Tore.

Aaron Böning erzielt gegen den GKSC Hürth das Tor zum 2:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × 2 =